Hauptmenü öffnen

Marcel Hürter

deutscher Politiker (SPD), MdL
Marcel Hürter bei einer Rede vor dem rheinland-pfälzischen Landtag (2014)

Marcel Hürter (* 16. März 1980 in Neuwied) ist ein deutscher Politiker (SPD).

LebenBearbeiten

Hürter besuchte die Grundschule in Wassenach und das Bertha-von-Suttner-Gymnasium Andernach und leistete seinen Zivildienst in der Fachklinik Bad Tönisstein ab. Er studierte an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und schloss als Diplom-Volkswirt ab. Danach war er Mitarbeiter der Landtagsabgeordneten Beate Reich und Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Landtagsabgeordneten Bernd Lang. Danach war er Referent im Controlling der RWE Rhein Ruhr AG, Grundsatzreferent im Ministerbüro des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz und dort auch Persönlicher Referent des Ministers.

PolitikBearbeiten

Hürter wurde 1998 Mitglied der SPD, bei der er Vorsitzender des Juso-Kreisverbands Ahrweiler und des Ortsvereins Wassenach sowie stellvertretender Vorsitzender des Kreisverbands Ahrweiler war. 1999 wurde er Mitglied des Gemeinderats in Wassenach, 2004 wurde er Mitglied des Kreistags in Ahrweiler. Am 18. Mai 2011 wurde er Mitglied des Landtags von Rheinland-Pfalz, er rückte für die ins Kabinett Beck V berufene Beate Reich nach. Nach der Landtagswahl 2016 schied er aus dem Landtag aus.

Seit August 2017 ist Hürter Präsident des Statistischen Landesamtes Rheinland-Pfalz.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Marcel Hürter – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien