Macuata

Provinz in Fidschi

Macuata ist eine der vierzehn fidschianischen Provinzen (yasana) und eine der drei Provinzen auf der Insel Vanua Levu.

Fiji Province.svg

GeographieBearbeiten

Die Provinz liegt im Nordwesten der Insel und umfasst ca. 40 % der Fläche der Insel, ca. 2004 km². Die Provinz besitzt zahlreiche kleine Flüsse und die Nordküste der Insel ist geprägt durch kleine vorgelagerte inseln und ein Barriereriff. etwa 20 km nördlich der Ostspitze liegt die Insel Thikombia.[1]

114 Dörfer der Provinz sind in 12 Distrikte (tikina) eingeteilt: Dreketi, Macuata, Seaqaqa Sasa, Wailevu, Labasa, Mali, Nadogo, Namuka, Dogotuki und Udu (v. W n. O).[2] 2017 wurden 65.983 Einwohner gezählt. In Bezug auf die Bevölkerung ist die Provinz damit die viertgrößte in Fidschi.[3] Mehr als ein Viertel der Einwohner lebt in der Stadt Labasa (24.187 in 1996).

Der Distrikt Macuata liegt dabei im Westen der Provinz ().[4] Mit der Verfassung von 1997 wurden zwei Wahlbezirke eingerichtet: Macuata Fijian Provincial Communal (für eingeborene) und Macuata East Cakaudrove Indian Communal (für die indischen Zuwanderer). Mit der vierten Constitution of Fiji 2013 wurden alle Wahlbezirke zusammengelegt.

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Macuata bei geonames.org.
  2. rsis.ramsar.org: Macuata Province Natural Resource Management Strategy 2014–2018: 12.
  3. Fiji Bureau of Statistics: 2017 Population and Housing Census - Release 1. In: Census 2017. 5. Januar 2018. Archiviert vom Original am 19. Juli 2018. Abgerufen am 8. April 2018.
  4. Distrikt Macuata bei geonames.org.

WeblinksBearbeiten

  • WWF: Macuata Province Leads with Natural Resource Management Strategy. 22. August 2012
  • rsis.ramsar.org: Macuata Province Natural Resource Management Strategy 2014–2018.
  • wwfpacific.org: SPREP and WWF seal partnership for environmental work in Macuata province, Fiji. 31. Juli 2018.

Koordinaten: 16° 26′ S, 179° 22′ O