macOS Monterey

macOS Monterey, Versionsnummer 12, ist die 18. Hauptversion von Apples macOS. Das Betriebssystem wurde am 7. Juni 2021 auf der WWDC 2021 vorgestellt[1] und ist am 25. Oktober 2021 erschienen.[2]

macOS Monterey
MacOS Monterey wordmark.svg
Entwickler Apple Inc.
Lizenz(en) EULA; APSL, BSD, GPL, u. a.
Erstveröff. 25. Oktober 2021
Akt. Version 12.0.1 (25. Oktober 2021)
Basissystem Darwin
Kernel XNU (Hybridkernel)
Abstammung Unix → BSD
↳ NeXTStep/OPENSTEP
↳ Rhapsody
↳ macOS
Architektur(en) ARM64, x86-64
Chronik 11 ← 12
Kompatibilität UNIX 03 (POSIX etc.), FreeBSD
Sprache(n) mehrsprachig (Details),
u. a. Deutsch
Apple macOS Monterey Preview

macOS 12 ist nach der Monterey-Bucht nördlich von Big Sur benannt. Die Bucht reicht von der Küstenstadt Monterey am Südende bis nach Santa Cruz im Norden.[3][1]

ÄnderungenBearbeiten

Als Neuerung wird die Anwendung Kurzbefehle die bisher verwendete Automator-Anwendung ersetzen.

Die iOS-Anwendung TestFlight für das Testen von Apps mit Beta-Status ist erstmals auch für den Mac verfügbar.

In macOS Monterey setzt Apple den bereits 2019 angekündigten Wegfall diverser UNIX-typischer Skriptsprachen um, denn in der ersten Beta-Veröffentlichung für Entwickler fehlt die für dynamische Webseiten und Webanwendungen verwendete Skriptsprache PHP[4] (siehe auch: Abschnitt Programme anderer Betriebssysteme in macOS im Artikel macOS).

Das Layout des Webbrowsers Safari wird angepasst, sodass die Titelleiste farblich zur aufgerufenen Website passt, außerdem wird eine Funktion zur Gruppierung von Tabs hinzugefügt. Diese Gruppen können zwischen allen Apple-Geräten eines Benutzers geteilt werden.

Mit der Funktion Universal Control soll es möglich sein, mit einzelnen Peripheriegeräten (Maus, Trackpad, Tastatur) über mehrere Macs und iPads hinweg arbeiten zu können. Aktuell ist diese Funktion in der Betaversion nicht standardmäßig nutzbar, sodass unklar ist, ob die Funktion bereits bei Veröffentlichung des Betriebssystems verfügbar sein wird.[5]

Die bisher vorhandene Funktion Nicht stören, die die Anzeige von Benachrichtigungen zu vom Benutzer festgelegten Zeiten unterbindet, wird durch die bereits unter iOS 15 veröffentlichte Funktion Fokus ersetzt, die mehr Einstellungsmöglichkeiten bietet; außerdem kann der Fokus auf einem iOS- oder macOS-Gerät gesetzt werden und wird dann auf allen übrigen unterstützten Geräten einer Apple-ID synchron gesetzt.[6]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Wolfgang Reszel: macOS 12 bekommt Kurzbefehle und erleichtert Datenaustausch. In: Heise online. 7. Juni 2021. Abgerufen am 8. Juni 2021.
  2. macOS Monterey is now available. In: Apple. 25. Oktober 2021.
  3. Jonny Evans: A fast, first look at macOS Monterey. In: Computerworld.com. 2. Juli 2021, abgerufen am 26. August 2021 (englisch).
  4. Leo Becker: macOS 12 Monterey: Apple wirft PHP raus. In: Heise online. 23. Juni 2021. Abgerufen am 24. Juni 2021.
  5. Apple Seeds Tenth Beta of macOS Monterey to Developers. In: MacRumors.com. Abgerufen am 13. Oktober 2021 (englisch).
  6. macOS Monterey: Everything We Know. In: MacRumors.com. Abgerufen am 2. Oktober 2021 (englisch).