Hauptmenü öffnen

Luis Alfonso Sosa

mexikanischer Fußballspieler

Luis Alfonso Sosa (* 5. Oktober 1967 in Guadalajara, Jalisco) ist ein ehemaliger mexikanischer Fußballspieler, der vorwiegend im Mittelfeld agierte und nach seiner aktiven Laufbahn eine Tätigkeit als Trainer begann.

Alfonso Sosa
Personalia
Name Luis Alfonso Sosa Cisneros
Geburtstag 5. Oktober 1967
Geburtsort Guadalajara, JaliscoMexiko
Größe 172 cm
Position Mittelfeld
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1985–1993 Universidad Guadalajara 216 (18)
1993–1995 Puebla FC 69 0(1)
1995–1997 Club León 67 0(4)
1997–1998 CF Monterrey 34 0(0)
1998–1999 Cruz Azul 30 0(2)
1999–2003 CF Pachuca 116 0(0)
2003–2004 Gallos Blancos Querétaro 32 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1988–2002 Mexiko 14 0(2)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2011–2015 Leones Negros
2016–2017 Club Necaxa
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

LebenBearbeiten

VereinsspielerBearbeiten

Sosa begann seine Profikarriere in der Saison 1985/86 beim Club Universidad Guadalajara, mit dem er 1989/90 Vizemeister der mexikanischen Primera División wurde und in der darauffolgenden Saison den mexikanischen Pokalwettbewerb gewann.

1993 wechselte er zum Puebla FC, bei dem er ebenso zwei Spielzeiten verbrachte wie bei seiner nächsten Station Club León. Anschließend stand er für jeweils eine Saison beim CF Monterrey und beim Hauptstadtverein Cruz Azul unter Vertrag, bevor er 1999 zum CF Pachuca wechselte, mit dem er in den nächsten vier Jahren zweimal die mexikanische Fußballmeisterschaft gewann.

Sosa beendete er seine aktive Laufbahn in Diensten der Gallos Blancos de Querétaro, mit denen er am Ende der Saison 2003/04 in die zweitklassige Primera División 'A' abstieg.

NationalspielerBearbeiten

Sein Debüt für die mexikanische Nationalmannschaft feierte er in einem am 29. März 1988 ausgetragenen Testspiel gegen El Salvador (8:0), in dem ihm ebenso wie bei seinem zweiten Länderspieleinsatz am 26. April 1988 gegen Honduras (4:1) ein Treffer gelang. Bis 1991 kam Sosa zu insgesamt elf Länderspieleinsätzen, bevor er im Januar 2002 für die Spiele um den CONCACAF Gold Cup 2002 noch einmal reaktiviert wurde und weitere drei Länderspieleinsätze absolvierte.

TrainerBearbeiten

Im Anschluss an seine Spielerlaufbahn begann Sosa eine Trainertätigkeit und wurde Ende 2011 bei seinem Exverein Club Leones Negros de la Universidad de Guadalajara erstmals mit der Rolle des Cheftrainers betraut.[1] Zwei Jahre später gelang ihm mit den Leones Negros der Gewinn der Zweitligameisterschaft der Apertura 2013 sowie am Ende der Saison 2013/14 der Erstliga-Aufstieg im Finale gegen den Stadtrivalen Estudiantes Tecos. Zwei Jahre später gelang ihm auch mit dem Club Necaxa der Gewinn der Zweitliga-Meisterschaft am Ende der Saison 2015/16 und die Rückkehr des mehrfachen mexikanischen Meisters ins Fußball-Oberhaus.

ErfolgeBearbeiten

Als SpielerBearbeiten

Als TrainerBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Luis Alfonso Sosa, nuevo DT de Leones Negros (spanisch; Artikel vom 1. Dezember 2011)