Hauptmenü öffnen
Love?
Studioalbum von Jennifer Lopez

Veröffent-
lichung(en)

29. April 2011

Aufnahme

2009–2011

Label(s) Island

Format(e)

CD, Download

Genre(s)

Pop, Contemporary R&B, Dance-Pop

Titel (Anzahl)

16

Laufzeit

62:14

Produktion

Kuk Harrell, Mike Caren, D'Mile, Nata "Danja" Hills, Jennifer Lopez, Benny Medina, Jimmy Joker, Lady Gaga, Terius "The-Dream" Nash, Radio, Oligee, RedOne, Antonio "LA" Reid, StarGate, C. "Tricky" Stewart

Chronologie
Brave
(2007)
Love? Dance Again … The Hits
(2012)
Singleauskopplungen
8. Februar 2011 On the Floor
1. April 2011 I’m Into You
25. September 2011 Papi

Love? ist das siebte Studioalbum der US-amerikanischen Sängerin Jennifer Lopez. Es wurde am 29. April 2011 über Island Records veröffentlicht. Die Aufnahmen für das Album begannen im Jahr 2009, ursprünglich sollte das Album 2010 zusammen mit ihrem Film Plan B für die Liebe veröffentlicht werden. Nachdem die Lead-Single Louboutins floppte, trennten Lopez und Epic Records sich. Im Jahr 2010 unterzeichnete Lopez einen neuen Plattenvertrag mit Island Records, unter diesem Label wurde das Album dann veröffentlicht.

Inhaltsverzeichnis

HintergrundBearbeiten

Das Album ist der Nachfolger von ihrem letzten kommerziell eher erfolglosen Album Brave. Im Februar 2009 erschien der Song Hooked on You im Internet als Leak.[1]

Im Februar 2010 hat Jennifer Lopez Sony Music Entertainment verlassen. Damit wurde die Produktion des Albums bis auf Weiteres eingestellt.[2] Mit der Unterzeichnung des neuen Plattenvertrags mit Island Records wurde die Produktion fortgesetzt, unter anderem mit Kuk Harrell.[3] Im Februar 2011 gab Lopez in einen Interview mit BBC bekannt, dass das die Arbeiten am Album abgeschlossen sind.[4]

TitellisteBearbeiten

Nr. Titel Dauer Featuring Komponist(en) Produzent(en)
1 On the Floor 4:44 Pitbull Red One, Kinda „Kinnda“ Hamid, AJ Junior, Bilal „The Chef“, Armado „Pitbull“ Perez, Gonzalo Hermosa, Ulises Hermosa Red One, Kulk Harrell
2 Good Hit 4:04 Terius „The-Dream“ Nash, C. „Tricky“ Stewart Tricky, The-Dream, Harrell
3 I’m Into You 3:20 Lil Wayne Taio Cruz, Mikkel S. Eriksen und Tor Erik Hermansen, Dwayne „Lil Wayne“ Carter Stargate, Harrell
4 (What Is) Love? 4:26 Diana Gordon, Dernst „D'Mile“ Emile II D'Mile, Harrell
5 Run the World 3:35 Nash, Stewart Stewart, Nash, Harrell
6 Papi 3:43 RedOne, AJ Junior, BeatGeek, Sky, Bilal "The Chef", Jimmy Joker Red One, BeatGeek, Joker, Kulk Harrell
7 Until It Beats No More 3:52 Troy Johnson, Evan „E. Kidd“ Bogart, Jörgen Elofsson Radio, Harrell
8 One Love 3:54 Jennifer Lopez, Anesha Birchett, Antea Shelton, Dernst Emile II D'Mile, Harrell
9 Invading My Mind 3:20 RedOne, AJ Junior, BeatGeek, Sky, Bilal "The Chef", Joker RedOne, Lady Gaga, BeatGeek, Joker, Harrell
10 Villain 4:03 Nash, Stewart Stewart, Nash, Harrell
11 Starting Over 4:02 Diana Gordon, Nate „Danja“ Hills, Marcella Araica Hills, Harrell
12 Hypnotico (Bonustrack) 3:35 RedOne, Lady Gaga, Aliaune „Akon“ Thiam, Claude Kelly, Tami Chynn Joker, Harrell
iTunes Store Edition
Nr. Titel Dauer Featuring Komponist(en) Produzent(en)
13 On the Floor (Radio Edit) 3:50 Pitbull Red One, Kinda „Kinnda“ Hamid, AJ Junior, Bilal „The Chef“, Armado „Pitbull“ Perez, Gonzalo Hermosa, Ulises Hermosa Red One, Kulk Harrell
Deluxe & Glitterati Edition
Nr. Titel Dauer Featuring Komponist(en) Produzent(en)
13 Everybody’s Girl 3:28 Mike Caren, Oliver Goldstein, Gordon, Shep Crawford Caren, Oligee, Harrell
14 Charge Me Up 3:59 RedOne, AJ Junior, BeatGeek, Sky, Joker, Harrell RedOne, BeatGeek, Joker, Harrell
15 Take Care 2:57 Stewart, Ester Dean, Makeba Riddick, Robyn „Rihanna“ Fenty, Hermansen, Eriksen, Robert „Rob Swire“ Thompson, Eldra „El“ DeBarge, William „Randy“ DeBarge, Etterlene Jordan Stewart, Harrell
16 On the Floor (Ven a Bailar) 2:57 Pitbull RedOne, Hamid, AJ Junior, Sky, Bilal "The Chef", Perez, G. Hermosa, U. Hermosa, Julio Reyes Copello, Jimena Romero Red One, Harrell
Deluxe & Glitterati (Japanese Edition)
Nr. Titel Dauer Featuring Komponist(en) Produzent(en)
17 On the Floor (CCW Remix) 3:50 Pitbull Red One, Hamid, AJ Junior, Bilal „The Chef“, Perez, G. Hermosa, U. Hermosa Red One, Harrell
iTunes Store Deluxe Edition
Nr. Titel Dauer Featuring Komponist(en) Produzent(en)
17 On the Floor (Radio Edit) 3:50 Pitbull Red One, Kinda „Kinnda“ Hamid, AJ Junior, Bilal „The Chef“, Armado „Pitbull“ Perez, Gonzalo Hermosa, Ulises Hermosa Red One, Kulk Harrell
18 On the Floor (Music Video) 4:21 Pitbull RedOne, Hamid, AJ Junior, Sky, Bilal "The Chef", Perez, G. Hermosa, U. Hermosa, Julio Reyes Copello, Jimena Romero Red One, Harrell
Glitterati Edition (Bonus 7’’)
Nr. Titel Dauer Featuring Komponist(en) Produzent(en)
1 On the Floor (Ralphi’s Jurty Club Vox) 8:43 Pitbull Red One, Kinda „Kinnda“ Hamid, AJ Junior, Bilal „The Chef“, Armado „Pitbull“ Perez, Gonzalo Hermosa, Ulises Hermosa Red One, Kulk Harrell
2 On the Floor (CCW Club Mix) 6:26 Pitbull RedOne, Hamid, AJ Junior, Sky, Bilal "The Chef", Perez, G. Hermosa, U. Hermosa, Julio Reyes Copello, Jimena Romero Red One, Harrell
3 On the Floor (Low Sunday "On the Floor" Club) 6:22 Pitbull Red One, Kinda „Kinnda“ Hamid, AJ Junior, Bilal „The Chef“, Armado „Pitbull“ Perez, Gonzalo Hermosa, Ulises Hermosa Red One, Kulk Harrell
2 On the Floor (Mixin Marc & Tony Svejda LA to Ibiza Mix) 6:40 Pitbull RedOne, Hamid, AJ Junior, Sky, Bilal "The Chef", Perez, G. Hermosa, U. Hermosa, Julio Reyes Copello, Jimena Romero Red One, Harrell

ProduktionBearbeiten

Während der Dreharbeiten zu Film Plan B für die Liebe erwähnte Lopez erstmals im Interview mit Larry Carol von MTV, dass sie an einem Nachfolger für Brave arbeitet.[5] Zum Zeitpunkt des Interviews war der Song (What Is) Love? bereits im Internet aufgetaucht. Der Song war im Soundtrack zu Plan B für die Liebe enthalten.[6]

Das Lied Starting Over wurde von Wynter Gordon geschrieben. Das Lied handelt davon, dass es sehr schwer ist nach einer Trennung wieder Personen kennenzulernen. Der Song One Love, der von Lopez, Antea Birchett, Anesha Birchett und Dernst II geschrieben wurde, handelt von Lopez' früheren Beziehungen.[7]

SinglesBearbeiten

Die erste Auskopplung On the Floor mit Pitbull war international sehr erfolgreich und war unter anderem ihr erster Nummer-eins-Hit in Deutschland.[8] Weltweit wurde der Song 8,4 Millionen Mal verkauft.[9] Die zweite Single I’m Into You mit Rapper Lil Wayne wurde ihr 15. Top-Hit in Großbritannien.[10] Die dritte Single Papi war kommerziell weniger erfolgreich.

KritikBearbeiten

Das Album wurde von den Medien mittelmäßig bis positiv aufgenommen. Die BRAVO nannte sie eine der Top-Künstlerinnen der letzten Jahrzehnte.[11] Das Rolling Stone vergab in seiner Rezension nur zwei von fünf Sternen.[12]

Kommerzieller ErfolgBearbeiten

In den USA debütierte das Album mit 83.000 verkauften Einheiten in der ersten Woche auf Platz fünf der Billboard 200.[13] Im Vereinigten Königreich erreichte das Album Platz sechs und wurde mit Gold ausgezeichnet.[14][15] In der Schweiz wurde das Album ihr viertes Album, das Platz eins erreichte.[16] In Deutschland erreichte das Album Platz vier der Albumcharts.[17]

ChartplatzierungenBearbeiten

AlbumBearbeiten

Jahr Titel Chartplatzierungen[18] Anmerkungen
Deutschland  DE Osterreich  AT Schweiz  CH Vereinigtes Konigreich  UK Vereinigte Staaten  US
2011 Love? 4
(24 Wo.)
7
(18 Wo.)
1
(23 Wo.)
6
(16 Wo.)
5
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 29. April 2011

SinglesBearbeiten

Jahr Titel Chartplatzierungen[18] Anmerkungen
Deutschland  DE Osterreich  AT Schweiz  CH Vereinigtes Konigreich  UK Vereinigte Staaten  US Vereinigte Staaten  US
Dance
2011 On the Floor
Love?
1
(54 Wo.)
1
(42 Wo.)
1
(51 Wo.)
1
(33 Wo.)
3
(29 Wo.)
1
(15 Wo.)
Erstveröffentlichung: 11. Februar 2011
Verkäufe: 8.400.000[19]
(feat. Pitbull)
I’m Into You
Love?
16
(14 Wo.)
10
(9 Wo.)
22
(19 Wo.)
9
(18 Wo.)
41
(15 Wo.)
1
(13 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. April 2011
Verkäufe: 1.011.000
(feat. Lil Wayne)
Papi
Love?
24
(4 Wo.)
37
(7 Wo.)
67
(5 Wo.)
96
(3 Wo.)
1
(12 Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. September 2011

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 8. August 2009 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.hollyscoop.com
  2. http://www.billboard.com/articles/news/959279/updated-jennifer-lopez-confirms-split-with-epic-records
  3. Gail Mitchell: Songwriter Harrell expands his hitmaking business, Reuters, 19. März 2010 (Memento vom 6. Februar 2011 auf WebCite)
  4. Kristy Kelly: Jennifer Lopez: 'Cutting songs is hard'. In: Digital Spy. 4. Februar 2011, abgerufen am 7. Dezember 2014.
  5. http://www.mtv.com/news/1613887/jennifer-lopez-talks-about-influence-of-her-twins-on-new-music/
  6. The Backup Plan Soundtrack auf Myspace
  7. Album Preview: Jennifer Lopez – ‘Love?’, D. L. auf Rap-Up
  8. Jennifer Lopez: Ihr neues Album ist da! In: BRAVO. 29. April 2011, abgerufen am 7. Dezember 2014.
  9. Digital Music Report 2012. (PDF; 14,0 MB) IFPI, S. 7, abgerufen am 7. Dezember 2014 (englisch).
  10. Singles Top 40 from the Official UK Charts Company. Official Charts, 8. Mai 2011, abgerufen am 12. Mai 2011.
  11. Jennifer Lopez: Ihr neues Album ist da!, BRAVO, 29. April 2011
  12. http://www.rollingstone.com/music/albumreviews/love-20110503
  13. http://www.billboard.com/articles/news/471634/beastie-boys-score-no-2-debut-on-billboard-200-adele-holds-at-no-1
  14. http://www.officialcharts.com/archive-chart/_/3/2011-05-14/
  15. http://www.bpi.co.uk/brit-certified/
  16. http://hitparade.ch/album/Jennifer-Lopez/Love-139885
  17. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 11. Dezember 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.musicline.de
  18. a b Chartquellen: DE AT CH UK US US Dance
  19. Digital Music Report 2012. (PDF; 14,0 MB) IFPI, S. 7, abgerufen am 24. Oktober 2014 (englisch).