Hauptmenü öffnen

Liste der Kulturdenkmale in Berlin-Mitte/Alt-Berlin

Wikimedia-Liste

Auf dieser Seite sind die Kulturdenkmale im Stadtviertel Alt-Berlin im Berliner Ortsteil Mitte aufgelistet. Diese Liste ist Teil der Liste der Kulturdenkmale in Berlin-Mitte. Grundlage ist die Denkmalliste des Landes Berlin, die auf Basis des Berliner Denkmalschutzgesetzes erstmals am 28. September 1995 bekannt gemacht wurde und seither durch das Landesdenkmalamt Berlin geführt und aktualisiert wird.

Inhaltsverzeichnis

Denkmalbereiche (Ensembles)Bearbeiten

Nr. Lage Offizielle Bezeichnung Beschreibung Bild
09011313 Anna-Louisa-Karsch-Straße 1, 4, 7/9
Burgstraße 26–27
Garnisonkirchplatz 1
Spandauer Straße 1

(Lage)
Miets-, Fabrik- und Geschäftshäuser, öffentliche und kirchliche Gebäude
Baudenkmale siehe: Anna-Louisa-Karsch-Straße 7, 9; Burgstraße 26; Spandauer Straße, Heiliggeistkapelle, 1
Weitere Bestandteile des Ensembles:
09011316 – Garnisonkirchplatz 1, Fabrikgebäude im Hof, 1888
09011317 – Anna-Louisa-Karsch-Straße 1, Mietshaus, um 1796, Umbauten 1846 und 1885
09011318 – Burgstraße 26, Geschäftshaus, 1910
09011319 – Burgstraße 27, Geschäftshaus, um 1900
09011266 Nikolaiviertel
Am Nußbaum 3,5–10
Nikolaikirchplatz 4–7
Poststraße 2,4–5,7,12–14,16,21–23 25,28,30
Propststraße 1, 3-4, 7-11
Rathausstraße 17/25
Spandauer Straße 25/29
Spreeufer 1-6

(Lage)
Wohn- und Geschäftshäuser, Kirche
Gesamtanlage siehe: Nikolaiviertel (Wohngebiet am Marx-Engels-Forum)
Baudenkmale siehe: Nikolaikirchplatz, Nikolaikirche; Poststraße, Allegorie der Wissenschaft...; 16; 23; Propststraße, Denkmal Hl. Georg; Spreeufer, Löwen...; 5
Bodendenkmal siehe: Nikolaikirchplatz, Nikolaikirche
Weitere Bestandteile des Ensembles:
09011268 – Poststraße 12 / Spreeufer 3, Wohn- und Geschäftshaus, 1893–1894
Spreeufer 3
09011269 – Poststraße 13–14, Geschäftshaus, um 1895, Umbau 1935 von Paul Baumgarten
09011271 – Poststraße 21–22 / Nikolaikirchplatz 3, Geschäftshaus, um 1870, Wiederaufbau 1956–1957
09011273 – Poststraße 30, Geschäftshaus, 1905–06 von Hart & Lesser
09031279 Parochialstraße 1–3
Großer Jüdenhof
Jüdenstraße
Klosterstraße 44
(Lage)
Hofstruktur aus dem 18. bis 20. Jahrhundert mit älterer Vorparzellierung,
Großer Jüdenhof, Standort der ehemaligen Französischen Kirche und Neues Stadthaus
Baudenkmal siehe: Parochialstraße 1/3
Bodendenkmal siehe: Großer Jüdenhof
siehe Einzeldenkmale
09011333 Rosenstraße 1, 16–19
Anna-Louisa-Karsch-Straße, Heidereutergasse
(Lage)
Geschäftshäuser, ehemalige Alte Synagoge
Baudenkmal siehe: Rosenstraße 16–19

Bodendenkmal siehe: Heidereutergasse

Weiterer Bestandteil des Ensembles:
09011322 – Rosenstraße 1 / Rochstraße, Geschäftshaus, 1900
09040455 – Denkmal „Frauenprotest 1943“, 1995 von Ingeborg Hunzinger
09020052 Stralauer Straße 48–58
Klosterstraße 59
Littenstraße 109
Molkenmarkt 1–3
Neue Jüdenstraße 1–3
Rolandufer 13

(Lage)
Verwaltungsgebäude und Geschäftshäuser
Baudenkmale siehe: Klosterstraße 59; Littenstraße 109; Molkenmarkt 1-3
Weitere Bestandteile des Ensembles:
09020053 – Neue Jüdenstraße 1–3 / Stralauer Straße / Rolandufer, Geschäftshaus, 1909–10
09020054 – Neue Jüdenstraße 1 / Stralauer Straße, Geschäftshaus, 1911–1913 von Felix Lindhorst
09065287 – Rolandufer, Uferpromenade mit Uferbefestigung und ehem. Bootsanlegestelle Jannowitzbrücke, 1930er Jahre
09011251 Waisenstraße 2, 14–16, 27–28
Klosterstraße 66–70
Littenstraße Parochialstraße

(Lage)
Kirche, Stadtmauer und Wohnhäuser
Baudenkmale siehe: Klosterstraße 66; 68–70; Waisenstraße, Stadtmauer; 2; 15
Gartendenkmale siehe: Klosterstraße 66
Weitere Bestandteile des Ensembles:
09011252 – Waisenstraße 14, Wohngebäude, Ende 17. Jh., Umbau 1. Hälfte 18. Jh., veränderte Wiederherstellung 1961–1963
09011254 – Waisenstraße 16, Wohngebäude, Ende 17. Jh., Umbau 1. Hälfte 18. Jh., veränderte Wiederherstellung 1961–1963
09011259 – Waisenstraße 28, Gemeinde- und Wohnhaus der Parochialgemeinde, 1912–1913 von G. Werner

GesamtdenkmaleBearbeiten

Nr. Lage Offizielle Bezeichnung Beschreibung Bild
09010141 Nikolaiviertel
Am Nußbaum 3,5-10
Mühlendamm 5
Nikolaikirchplatz 4-7
Poststraße 2,7,17/19,25,28
Propststraße 1,3-4,7-11
Rathausstraße 17/25
Spandauer Straße 25/29
Spreeufer 1,2/6

(Lage)
Nikolaiviertel, Wohngebiet am Marx-Engels-Forum 1983–87 von Günter Stahn, Rolf Ricken, Heinz Mehlan u. a. unter der Leitung der Baudirektion Berlin des Ministeriums für Bauwesen, Erhardt Gißke
Wohnhaus und Restaurant Schwalbennest
Probsstraße, Wohnhäuser mit Kollonaden und Brauhaus
Hofgebäude
Wohngebäude am Spreeufer
Historisierter Wohnblock Am Nikolaikirchplatz
Nikolaikirchplatz 29
Nikolaikirchplatz 25-27
Wohnblock südlich Am Nußbaum
Wohnblock nördlich Am Nußbaum
Wohnblock Rathausstraße
Wohnhaus und Restaurant Rathausstraße
Gerichtslaube
Wohnbauten Probststraße
Gaststätte Am Nußbaum
Bärenbrunnen
Kunst im öffentlichen Raum: Gerhard Thieme

BaudenkmaleBearbeiten

Nr. Lage Offizielle Bezeichnung Beschreibung Bild
09011315 Anna-Louisa-Karsch-Straße 7
(Lage)
Mietshaus vor 1802, Umbau 1874 (siehe Ensemble Anna-Louisa-Karsch-Straße 1, 4, 7/9)
09011314 Anna-Louisa-Karsch-Straße 9
(Lage)
Pfarr- und Schulhaus der Garnisonkirche 1722, Aufstockung 1784 und 1825–1826 (siehe Ensemble Anna-Louisa-Karsch-Straße 1, 4, 7/9)
09011318 Burgstraße 26
(Lage)
Geschäftshaus 1910–11 (siehe Ensemble Anna-Louisa-Karsch-Straße 1/9, 4)
09011265 Klosterstraße 47
Jüdenstraße 42
Parochialstraße 2
Stralauer Straße 15
(Lage)
Altes Stadthaus 1902–11 von Ludwig Hoffmann, Wiederherstellung 1960–1961 und 1964
09011283 Klosterstraße
(Lage)
U-Bahnhof Klosterstraße 1911–1913 von Alfred Grenander
Eingänge
09011262 Klosterstraße 59
Rolandufer 13, Stralauer Straße 48–56
(Lage)
Städtisches Verwaltungsgebäude C 1935–1939 von Richard Ermisch (siehe Ensemble Stralauer Straße 48–58...)
09011274 Klosterstraße 64
(Lage)
Geschäftshaus Tietz 1904–06 von Georg Lewy
09011257 Klosterstraße 66
Parochialstraße, Waisenstraße
(Lage)
Parochialkirche 1695–1705 nach Plänen von Johann Arnold Nering, ausgeführt von Martin Grünberg, 1713–1714 Turm nach Plänen von Jean de Bodt, ausgeführt von Philipp Gerlach, seit 1991 Restaurierung des Äußeren (siehe Ensemble Waisenstraße 2... und Gartendenkmal Klosterstraße 66)
Kircheninnern
09011275 Klosterstraße 68–70
Parochialstraße, Waisenstraße 27
(Lage)
Palais Podewils 1701–04 von Jean de Bodt, Umbauten, Wiederaufbau 1952–1954, Erweiterung 1966–1970 (siehe Ensemble Waisenstraße 2...)
Erweiterung, 1881 und 1886
09011276 Klosterstraße 73A
Littenstraße
(Lage)
Franziskaner Klosterkirche um 1300, seit 1945 Ruine
09011278 Littenstraße 12–17
Grunerstraße
(Lage)
Amtsgericht I und Landgericht I 1894–1904 von Otto Schmalz, Teilabriß 1969
09011261 Littenstraße 109
Rolandufer, Stralauer Straße 57–58
(Lage)
GASAG-Geschäftshaus 1906–09 von Ludwig Hoffmann (siehe Ensemble Stralauer Straße 48–58...)
09020051 Molkenmarkt 1–3
Rolandufer
(Lage)
Palais Schwerin, Münze Palais Schwerin, 1704 von Jean de Bodt
Münze, 1936–1942 von Fritz Keibel und Arthur Reck (siehe Ensemble Stralauer Straße 48–58...)
Fabrikationsgebäude
09011267 Nikolaikirchplatz
(Lage)
Nikolaikirche um 1230, Umbau zur Hallenkirche, Ende 13. Jh.; Hallenumgangschor, um 1379; Neubau des Langhauses, Mitte 15. Jh.; Anbau der Liebfrauenkapelle, 1452; Turmbauten, 1876–1878 von Hermann Blankenstein, Wiederaufbau 1981–1987 (siehe Ensemble Nikolaiviertel und Bodendenkmal Nikolaikirchplatz, Nikolaikirche)
09011263 Parochialstraße 1–3
Jüdenstraße 43–46, Klosterstraße 46
(Lage)
Geschäftshaus der Feuersozietät, Verwaltungsgebäude des Magistrats von Berlin 1936–1938 von Franz Arnous, seit 1946 Neues Stadthaus
09060100 Poststraße
(Lage)
Allegorie der Wissenschaft und Klio 1860–1871 von Albert Wolff, ursprünglich Sockelfiguren vom Denkmal Friedrich Wilhelm III. (siehe Ensemble Nikolaiviertel)
09011270 Poststraße 16
Mühlendamm
(Lage)
Rekonstruktion des Palais Ephraim 1985–1987 (siehe Ensemble Nikolaiviertel), Original, 1762–1766 von Friedrich Wilhelm Diterichs, um 1935 abgetragen
09011272 Poststraße 23
Nikolaikirchplatz
(Lage)
Knoblauchhaus 1759–1761, Umgestaltung der Fassade 1806, Wiederherstellung 1952, Restaurierung 1986–1989 (siehe Ensemble Nikolaiviertel)
09060101 Propststraße
(Lage)
Denkmal Hl. Georg 1849–1853 von August Kiss (siehe Ensemble Nikolaiviertel)
09011264 Rathausstraße 15
Gustav-Böß-Straße, Jüdenstraße 1–9, Spandauer Straße 24
(Lage)
Rotes Rathaus 1861–1869 von Hermann Waesemann
36 Reliefs „Steinerne Chronik“, Wiederherstellung 1950–1958 von Fritz Meinhardt
09011282 Rolandufer
Mühlendamm
(Lage)
Mühlendamm-Schleuse 1936–1942 von der Wasserbaudirektion Kurmark
09011055 Rosenstraße 16–19
Rochstraße
(Lage)
Geschäftshaus 1894–1895 von Kayser & v. Großheim und Otto March (siehe Ensemble Rosenstraße 1...)
09011321 Spandauer Straße
(Lage)
Heiliggeistkapelle um 1390, Umbauten um 1520, Umbau 1906 für Handelshochschule (siehe Ensemble Anna-Louisa-Karsch-Straße 1, 4, 7/9)
09060130 Spandauer Straße
(Lage)
Marx-Engels-Forum Figuren von Ludwig Engelhardt, Anordnung Norbert Blum, Jürgen Frenkel, Hans Gutheil; Konzeption 1974–1975, Aufstellung 1986
Marmorrelief von Werner Stötzer
Bronzerelief von Margret Middell
Edelstahl-Doppelstelen von Friedrich Nostitz mit Fotografien von Arno Fischer, Peter Voigt
09011320 Spandauer Straße 1
Anna-Louisa-Karsch-Straße 4
(Lage)
Handelshochschule Berlin 1904–06 von Cremer & Wolffenstein (siehe Ensemble Anna-Louisa-Karsch-Straße 1, 4, 7/9)
09060114 Spreeufer
(Lage)
Zwei Löwen (ursprünglich Molkenmarkt 1–3, vor der Reichsmünze) Der Schöpfer der Skulpturen und die Entstehungsgeschichte sind unbekannt
09065021 Spreeufer 5
Poststraße 4-5
(Lage)
Kurfürstenhaus 1895–1897 von Carl Gause, Erweiterung 1927 (siehe Ensemble Nikolaiviertel)
Poststraße 4-5
09011255 Waisenstraße
Littenstraße
(Lage)
Stadtmauer 3 Abschnitte, 1250/90, Erhöhung im 14. Jh., Sicherung 1948 (siehe Ensemble Waisenstraße 2...)
09030083 Waisenstraße 2
(Lage)
Wohngebäude um 1700, Umbau um 1795, Aufstockung 1877–1878 (siehe Ensemble Waisenstraße 2...)
09011253 Waisenstraße 15
(Lage)
Wohngebäude und Gaststätte Zur letzten Instanz Ende 17. Jh., Erneuerung 1. Hälfte 18. Jh., Wiederaufbau 1961–1963 (siehe Ensemble Waisenstraße 2...)
Innenausstattung

GartendenkmaleBearbeiten

Nr. Lage Offizielle Bezeichnung Beschreibung Bild
09010225 Klosterstraße 66,
Parochialstraße, Waisenstraße
(Lage)
Parochialkirchhof 1701 mit Grabstätten und Grabdenkmalen (siehe Ensemble Waisenstraße 2... und Baudenkmal Klosterstraße 66)
Einfriedungsmauern und Gitter
2 Mausoleen

BodendenkmaleBearbeiten

Nr. Lage Offizielle Bezeichnung Beschreibung Bild
09010024 An der Spandauer Brücke (Flurstück Nr. 121)
(Lage)
Fundamente der Berliner Garnisonkirche 18. Jh.
09030075 Großer Jüdenhof
Jüdenstraße
Grunerstraße
(Lage)
Großer Jüdenhof Fundamente mittelalterlicher (15. Jh.) und frühneuzeitlicher (18. Jh.) Gebäude
09080265 Heidereutergasse,
Rosenstraße
(Lage)
Alte Synagoge Fundamentmauern des 18. und 19. Jh. (siehe Ensemble Rosenstraße 1, 16–20)
09097818 Klosterstraße 73A
(Lage)
Baureste vom Kreuzgang des Franziskanerklosters 13./14. Jh., Fundamente vom Berlinischen Gymnasium zum Grauen Kloster, 19./20. Jh.
09097819 Klosterstraße 73A
(Lage)
Baureste vom Kapitelhaus des Franziskanerklosters 13.–15. Jh., Fundamente vom Berlinischen Gymnasium zum Grauen Kloster, 19./20. Jh.
09097831 Klosterstraße 73A
Grunerstraße
Littenstraße
(Lage)
Bereich des ehem. Franziskaner Klosters unterirdische Reste der Stadtmauer und des späteren Berlinischen Gymnasiums zum Grauen Kloster (siehe Baudenkmal Klosterstraße 73A, Klosterkirche und Bodendenkmale Klosterstraße 73A)
09010173 Nikolaikirchplatz
(Lage)
Nikolaikirche Reste verschiedener Bauphasen, Friedhof, 12.–15. Jh. (siehe Ensemble Nikolaiviertel und Baudenkmal Nikolaikirchplatz, Nikolaikirche)
09097782 Rathausstraße 15
(Lage)
Berliner Rathaus Feldsteinsockelfundamente (um 1300), 24 Backsteinpfeiler mit Gewölbeansätzen (14. Jh.), Backsteinfußboden (16./18. Jh.), Herdstelle (16./17. Jh.), Backsteinbrunnen (18. Jh.); Fundamente der Gerichtslaube (14. Jh.)
09010179 Spandauer Straße (Straßengelände am nördlichen Ende der Spandauer Straße zwischen Nr. 1 und 2)
(Lage)
Fundamentreste des Pulverturmes am Spandauer Tor, des Spandauer Tores und angrenzender Gebäude einschließlich verbindender und anschließender Fundamente der Stadtbefestigungsanlagen ab 13. Jh.
09010180 Spandauer Straße 1–3
(Lage)
Fundamente der südlichen Umfassungsmauer des „Hospiz zum Heiligen Geist“ vermutlich 16. Jh.

LiteraturBearbeiten