Hauptmenü öffnen

Liste der Kämmerer des Heiligen Kardinalskollegiums

Wikimedia-Liste

Der Kämmerer des Heiligen Kardinalskollegiums war zuständig für die Verwaltung der Einkünfte, die dem Kollegium der Kardinäle insgesamt zustanden. Dazu gehörte seit dem Ende des 13. Jahrhunderts ein Anteil am commune servitium, das neu ernannte Bischöfe und Äbte bei ihrer Ernennung zu entrichten hatten. Er ist zu unterscheiden von den Thesauraren der Apostolischen Kammer und vom Kardinalkämmerer, die die Einkünfte des Papstes und der Römischen Kirche verwalteten. Das Amt wurde nach 1997 nicht mehr besetzt.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. I.S.Robinson, The Papacy 1073–1198. Continuity and Innovation, Cambridge University Press 1990, S. 41 und 253, dagegen siehe W. Maleczek, Papst und Kardinalskolleg von 1191 bis 1216, Wien 1984, S. 112.
  2. Die Quelle für die Zeit 1272–1431: Paul Maria Baumgarten, Untersuchungen und Urkunden über die Camera Collegii Cardinalium für die Zeit von 1295 bis 1437, Giesecke & Devrient, 1898, S. LI-LV
  3. Die Quelle für die Zeit 1431–1503: K. Eubel, Hierarchia Catholica Medii Aevi, Leipzig 1913, vol. 2, S. 59
  4. Die Quelle für die Zeit 1503–1591: K. Eubel, Hierarchia Catholica Medii Aevi, Leipzig 1913, vol. 3, S. 84–86