Hauptmenü öffnen
Leo Proost um 1967

Leo Proost (* 1. November 1933 in Oud-Turnhout; † 24. Mai 2016 in Turnhout)[1] war ein belgischer Radrennfahrer und dreifacher Steher-Weltmeister.

Leo Proost, dessen Profi-Laufbahn von 1956 bis 1973 dauerte, war in dieser Zeit einer der vielseitigsten Bahnradsportler Belgiens. Noch als Amateur wurde er 1956 Belgischer Meister im Zweier-Mannschaftsfahren mit Fernand Leemans und Dritter in der Einerverfolgung. In den folgenden Jahren wurde er sechsmal Belgischer Meister der Profi-Steher und einmal im Dernyrennen.

1963, 1967 und 1968 wurde Proost Weltmeister der Profi-Steher, 1964 Vize-Weltmeister, und 1966 belegte er den dritten Platz. 1965 wurde Proost Europameister der Steher.[2]

Leo Proost startete auch bei 28 Sechstagerennen; 1963 konnte er das von Antwerpen gemeinsam mit Rik Van Steenbergen und dessen Schwiegersohn Palle Lykke gewinnen.[3]

WeblinksBearbeiten

  • Leo Proost in der Datenbank von Radsportseiten.net

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wouter Adriaensen: Ex-wereldkampioen baanwielrennen Leo Proost overleden. In: gva.be. 25. Mai 2016, abgerufen am 4. Juni 2016 (niederländisch).
  2. Dieser Titel gilt als inoffiziell, da es damals noch keinen europäischen Radsportverband gab.
  3. Roger de Maertelaere: Mannen van de Nacht, Eeklo 200, S. 238.