Lee Chung-yong

südkoreanischer Fußballspieler

Lee Chung-yong (* 2. Juli 1988 in Seoul), im deutschsprachigen Raum bekannt unter der dort üblichen Namensreihenfolge Chung-Yong Lee, ist ein südkoreanischer Fußballspieler. Er steht bei Ulsan Hyundai unter Vertrag.

Chung-Yong Lee
Lee Chung-Yong 20130427.jpg
Personalia
Name Lee Chung-yong
Geburtstag 2. Juli 1988
Geburtsort SeoulSüdkorea
Größe 180 cm
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
1999–2003 Do-Bong Middle School
2003–2004 FC Seoul
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2004–2009 FC Seoul 54 (11)
2009–2015 Bolton Wanderers 176 (17)
2015–2018 Crystal Palace 38 0(1)
2018–2020 VfL Bochum 35 0(1)
2020– Ulsan Hyundai 1 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2006–2007 Südkorea U20 16 0(1)
2007–2008 Südkorea U23 (Olympia) 7 0(0)
2008– Südkorea 89 0(9)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 9. Mai 2020

2 Stand: 26. März 2019

Koreanische Schreibweise
Hangeul 이청용
Hanja 李靑龍
Revidierte
Romanisierung
I Cheong-Yong
McCune-
Reischauer
Yi Chŏngyong

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

Chung-Yong Lee, dessen Name der blaue Drache bedeutet, begann seine Karriere als Fußballspieler 2003 in der Nachwuchsabteilung des FC Seoul. Doch erst in seiner vierten Saison bei dem Verein wurde er unter Trainer Şenol Güneş in die erste Mannschaft geholt, mit der er Ende 2008 den Titelgewinn in der K-League nur knapp verpasste.

Im Sommer 2009 nahm der Südkoreaner ein Angebot für einen Wechsel zu den Bolton Wanderers, die in der englischen Premier League spielten, an. Hier erzielte er gleich bei seinem Debüt gegen Birmingham City den Siegtreffer, sicherte sich einen Stammplatz und trug dazu bei, dass in der Saison 2009/10 der Klassenerhalt erreicht wurde. In sechs Jahren kam Lee für die Wanderers auf 195 Pflichtspiele, in denen ihm 20 Tore sowie 36 Vorlagen gelangen.

Im Februar 2015 wechselte der Mittelfeldspieler im Tausch für Barry Bannan zum Erstligisten Crystal Palace, kam dort bis zum Ablauf seines Vertrags 2018 aber nicht über die Rolle des Ergänzungsspielers hinaus. Im FA Cup 2015/16 gelangte er mit dem Klub bis ins Endspiel, wo jedoch Manchester United in der Verlängerung siegreich war.

Im September 2018 schloss sich Lee dem deutschen Zweitligisten VfL Bochum an.[1] Er kam auf 37 Pflichtpartien (ein Tor, sechs Assists) und konnte sich auch in Bochum nicht für einen Stammplatz empfehlen.

Nachdem der Südkoreaner Ende Januar 2020 in Bochum aussortiert worden war, kehrte er im März desselben Jahres in seine Heimat zurück und fand dort eine Anstellung beim Erstligisten Ulsan Hyundai FC.[2]

NationalmannschaftBearbeiten

Nachdem Lee in den verschiedenen Nachwuchsnationalmannschaften Südkoreas gespielt hatte, kam er 2008 beim Olympischen Fußballturnier von Peking zum Einsatz. Sein erstes A-Länderspiel hatte er bereits kurz zuvor, am 31. Mai 2008 im WM-Qualifikationsspiel gegen Jordanien, bestritten. Lee nahm mit der südkoreanischen Nationalmannschaft an den Weltmeisterschaften 2010 und 2014 teil. 2015 belegte er mit der Mannschaft nach einer 1:2-Finalniederlage gegen Australien den zweiten Platz bei der Asienmeisterschaft, Lee konnte nach einer im Auftaktspiel erlittenen Verletzung aber am weiteren Turnierverlauf nicht mitwirken.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. kicker.de: 105 Premier-League-Spiele: Bochum verpflichtet Lee (6. Sep. 2018), abgerufen am 9. September 2018
  2. VfL Bochum: Südkoreaner Chung-yong Lee zurück in die Heimat, media-sportservice.de, abgerufen am 3. März 2020
  Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Lee ist hier somit der Familienname, Chung-yong ist der Vorname.