Lechstaustufe Lechbruck

Die Lechstaustufe Lechbruck ist eine Staustufe des Lechs zwischen Schongau und Füssen.

Lechstaustufe Lechbruck
Lechbruck von Norden, mittig die Lechstaustufe
Lechbruck von Norden, mittig die Lechstaustufe
Lage: Landkreis Ostallgäu
Zuflüsse: Lech
Abfluss: Lech
Größere Orte am Ufer: Lechbruck am See
Lechstaustufe Lechbruck (Bayern)
Lechstaustufe Lechbruck
Koordinaten 47° 41′ 33″ N, 10° 47′ 52″ OKoordinaten: 47° 41′ 33″ N, 10° 47′ 52″ O
Daten zum Bauwerk
Sperrentyp: Laufwasserkraftwerk
Bauzeit: 1903 (Ausbau 1940 und 1958)
Kraftwerksleistung: 5,0 MW
Betreiber: AÜW
Daten zum Stausee
Höhenlage (bei Stauziel) 730,0 m
Wasseroberfläche 2 hadep1
Stauseelänge 0,5 kmdep1
Stauseebreite 0,1 kmdep1

GeografieBearbeiten

Die Staustufe befindet sich an Flusskilometer 146,5 auf dem Gemeindegebiet von Lechbruck am See im Landkreis Ostallgäu.

Technische DatenBearbeiten

Betreiber des Laufwasserkraftwerkes ist die Allgäuer Überlandwerke, die erzeugte Leistung beträgt 5,0 MW bei einer Fallhöhe von 6,0 Metern.[1]

Der Ausbaudurchfluss des Kraftwerkes beträgt 140 m³/s, das Regelarbeitsvermögen 25.000 MWh pro Jahr.[2]

Im Jahr 2017 wurden die drei Kaplan-Turbinen sowie die zugehörigen Generatoren des Kraftwerkes generalüberholt.[3]

Siehe auch: Liste von Wasserkraftwerken in Deutschland

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Holger Watter: Regenerative Energiesysteme: Grundlagen, Systemtechnik und Analysen ausgeführter Beispiele nachhaltiger Energiesysteme. Springer-Verlag, 12. August 2015, S. 457.
  2. Analyse der Wasserkraftnutzung in Bayern. Abgerufen am 19. Januar 2019.
  3. Wasserkraft: Allgäuer Überlandwerk investiert vier Millionen Euro in Sanierung in Lechbruck. Abgerufen am 21. Januar 2019.