Lechstaustufe 2 – Prem

Stausee in Deutschland

Die Lechstaustufe 2 – Prem (Premer Lechsee) ist eine Staustufe des Lech bei Füssen in Bayern. Der Lech wird hier nahe bei Prem durch einen fast 3 km langen Staudamm aufgestaut. Der Stausee wird von der Uniper Kraftwerke GmbH in einem 1970–72 gebauten Laufwasserkraftwerk mit einer Leistung von 19,2 MW zur Energiegewinnung genutzt,[1] außerdem dient er der Naherholung.

Lechstaustufe 2 – Prem
Luftbildaufnahme der Lechstaustufe 2 - Prem (2020)
Luftbildaufnahme der Lechstaustufe 2 - Prem (2020)
Lage: Landkreis Weilheim-Schongau
Zuflüsse: Lech, Halblech
Abfluss: Lech
Größere Orte in der Nähe: Prem
Lechstaustufe 2 – Prem (Bayern)
Lechstaustufe 2 – Prem
Koordinaten 47° 40′ 24″ N, 10° 47′ 11″ OKoordinaten: 47° 40′ 24″ N, 10° 47′ 11″ O
Daten zum Bauwerk
Bauzeit: –1971
Höhe über Gründungssohle: 15 m
Höhe der Bauwerkskrone: ca. 745 m
Bauwerksvolumen: 880.000 m³
Kronenlänge: 2975 m
Daten zum Stausee
Höhenlage (bei Stauziel) ca. 743 m ü. NN
Speicherraum 7,4 Mio. m³
Einzugsgebiet 1701 km²
Bemessungshochwasser: 1200 m³/s

Der Staudamm ist ein Erdschüttdamm, der mit einer bituminösen Außenhaut versehen ist. Diese musste vor einigen Jahren saniert werden. Man hat dafür eine 1,8 mm dicke Kunststoffbahn aus Polypropylen verwandt. 17.550 Quadratmeter in der am stärksten geschädigten Zone wurden auf diese Weise abgedichtet.

Der Stausee zwischen der Lechstaustufe 2 bei Prem bis zum Werk Roßhaupten ist auch ein Angelgewässer. Die nächste Staustufe oberhalb ist der Forggensee, der auch Speicher Roßhaupten genannt wird.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten