Hauptmenü öffnen

Lancaster (Lancashire)

Stadt in England

Lancaster ist eine Hafenstadt im Nordwesten Englands in der Grafschaft Lancashire und liegt am River Lune. Sie zählt 52.234 Einwohner (2011) und ist Verwaltungssitz des Bezirks City of Lancaster.

Lancaster
Montage verschiedener Ansichten von Lancaster
Montage verschiedener Ansichten von Lancaster
Koordinaten 54° 3′ N, 2° 48′ WKoordinaten: 54° 3′ N, 2° 48′ W
OS National Grid SD475615
Lancaster (England)
Lancaster
Lancaster
Einwohner 52.234 (Stand: 29. April 2001)United Kingdom Census 2011
Verwaltung
Post town LANCASTER
Postleitzahlen­abschnitt LA1
Vorwahl 01524
Landesteil England
Region North West England
Shire county Lancashire
District Lancaster
Britisches Parlament Lancaster and Fleetwood
Website: www.lancaster.gov.uk

GeschichteBearbeiten

 
Ashton Memorial im Williamson Park

Die früheste Verwendung des Stadtnamens lässt sich im Domesday Book aus dem Jahre 1086 finden, wo die Stadt Loncastre genannt wurde, was bedeutete, dass es ein römisches Militärlager (lateinisch: castrum) an dem Fluss Lune war, der zweite Teil des Begriffes findet sich auch im Altenglischen im Wort cæster (deutsch: Veste).

Im Mittelalter war Lancaster einer der wichtigsten englischen Häfen für den Handel mit Übersee. Aus der Stadt kommt auch die alte englische Herrscherdynastie des House of Lancaster. Obwohl Lancaster seit Jahrhunderten eine wichtige Ortschaft war, bekam es erst am 14. Mai 1937 die Stadtrechte zugesprochen. Bis 1974 war Lancaster auch Hauptstadt der Grafschaft Lancashire.

BildungBearbeiten

Am südlichen Rand der Stadt befindet sich die Universität Lancaster mit mehr als 15.000 Studenten. Im Stadtgebiet befindet sich seit 2007 auf dem ehemaligen Gelände des King’s Own Border Regiment ein Campus der Universität von Cumbria. Mit ca. 900 Studenten hat auch die historische „Lancaster Royal Grammar School“, nebst der Mädchenschule „Lancaster Girl’s Grammar School“, überregionale Bedeutung.

MuseenBearbeiten

  • City Museum: Gegründet 1923; Das City Museum Lancaster behandelt die Geschichte der Stadt Lancaster.[1]
  • Maritime Museum: Gegründet 1985; Im früheren Zollhaus und einem benachbarten Warenhaus im Hafen Lancasters befinden sich Ausstellungen zum Hafen der Stadt, ihrer Fischfangindustrie und der örtlichen Seefahrt generell.[2]
  • King's Own Royal Regiment Museum: Gegründet 1929; behandelt die Geschichte des britischen "Vierten Infanterie-Regiments zu Fuß", welches umgangssprachlich auch "the King's Own Royal Regiment" genannt wird.[3]
  • Cottage Museum: Das Cottage Museum stellt die Lebensbedingungen des durchschnittlichen Stadtbewohners im 18. Jahrhundert dar.[4]
  • Römische Badehäuser: Ausgrabungsort einer 1973/74 entdeckten römischen Badeanlage, die vermutlich um 340 n. Chr. zerstört wurde.[5]

BauwerkeBearbeiten

StädtepartnerschaftenBearbeiten

Lancaster hat fünf Partnerstädte und zwei Städtefreundschaften[6]:

Stadt Land Status seit
Aalborg Danemark  Dänemark Partnerstadt 1982
Almere Niederlande  Niederlande Städtefreundschaft
Lublin Polen  Polen Partnerstadt 1994
Perpignan Frankreich  Frankreich Partnerstadt 1962
Rendsburg Deutschland  Deutschland Partnerstadt 1968
Växjö Schweden  Schweden Partnerstadt 1996
Viana do Castelo Portugal  Portugal Städtefreundschaft

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. City Museum. Abgerufen am 1. Juli 2019.
  2. Maritime Museum. Abgerufen am 1. Juli 2019.
  3. King's Own Royal Regiment Museum. Abgerufen am 1. Juli 2019.
  4. Cottage Museum. Abgerufen am 1. Juli 2019.
  5. Roman Bath House. Abgerufen am 1. Juli 2019.
  6. Twin towns – Lancaster City Council. Abgerufen am 29. September 2016.