Kupiškis

Ort in Litauen

Kupiškis (deutsch, 18. Jahrhundert: Kupischken; später: Kupischki[2]) ist eine Stadt in der Rajongemeinde Kupiškis, im Nordosten Litauens mit etwa 8.000 Einwohnern, östlich vom Bezirkszentrum Panevėžys. Der Ort liegt an der Fernverkehrsstraße und Bahnlinie ŠiauliaiDaugavpils. Eine neue Umgehungsstraße lenkt den Fernverkehr südlich an der Stadt vorbei.

Kupiškis
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Staat: Litauen Litauen
Bezirk: Panevėžys
Rajongemeinde: Kupiškis
Koordinaten: 55° 50′ N, 24° 58′ OKoordinaten: 55° 50′ N, 24° 58′ O
Höhe: 101 m
Fläche (Ort): km²
 
Einwohner (Ort): 6.344 (2017)
Bevölkerungsdichte: 906 Einwohner je km²
Zeitzone: EET (UTC+2)
Telefonvorwahl: (+370) 459
Postleitzahl: 40115
 
Status: Kernstadt der Rajongemeinde
 
Bürgermeister: Jonas Jarutis[1]
Postanschrift: Vytauto g. 2
40115 Kupiškis
Website:
Kupiškis (Litauen)
Kupiškis
Kirche der Himmelfahrt Christi in Kupiškis
Kupiškis Ethnographisches Museum

GeschichteBearbeiten

Der Ort wurde erstmals 1529 erwähnt und erhielt 1791 das Stadtrecht. Der Name leitet sich vermutlich von dem Flüsschen Kupa, das hier in die Lėvuo mündet, her.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Die katholische Kirche der Himmelfahrt Christi in Kupiškis wurde von 1900 bis 1914 als doppeltürmiger Backsteinbau im neugotischem Stil errichtet
  • Das Ethnographische Museum von Kupiškis befindet sich in dem 1823 errichteten Gebäude der ehemaligen Pfarrschule

RajongemeindeBearbeiten

Die Rajongemeinde Kupiškis umfasst zwei Städte: Kupiškis (8451) und Subačius (1180). Es gibt 7 Städtchen (miesteliai): Alizava, Antašava, Palėvenė, Salamiestis, Skapiškis, Senasis, Subačius, Šimonys.

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Kupiškis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://www.kupiskis.lt/index.php/lt/39684/
  2. siehe Liste der Städte in Litauen