Kreis Harju

Landkreis in Estland

Der Kreis Harju (estnisch Harju maakond oder Harjumaa, deutsch Harrien) ist ein Landkreis (maakond) in Estland. Hier lebt fast die Hälfte der estnischen Bevölkerung.

Wappen Karte
KarteFinnlandLettlandRusslandKreis HiiuKreis SaareKreis LääneKreis HarjuKreis Lääne-ViruKreis Ida-ViruKreis RaplaKreis JärvaKreis JõgevaKreis TartuKreis PõlvaKreis VõruKreis ValgaKreis ViljandiKreis Pärnu
Karte
Basisdaten
ISO-Code: EE-37
Verwaltungssitz: Tallinn
Fläche: 4.333 km²
Einwohner: 614.561 (31. Dezember 2022)[1]
Bevölkerungsdichte: 142 Einwohner je km²
Kreisgliederung: 12 Gemeinden
4 Städte
Adresse der
Kreisverwaltung:
Roosikrantsi 12
15077 Tallinn
Website: harju.maavalitsus.ee
Politik
Gouverneur: Ülle Rajasalu (seit 2009)
1 Statistikamt Estland, Datenbankanfrage,
12. September 2014
2 2002 wurde die Stadt Kehra mit der Gemeinde Anija vereinigt, 2005 die Gemeinden Loksa und Kuusalu, siehe Place Names Board of Estonia (englisch)

Geografie Bearbeiten

Der Kreis Harju, zu dem auch Estlands Hauptstadt Tallinn gehört, liegt an der Südküste des Finnischen Meerbusens und grenzt an die Kreise Lääne im Südwesten, Rapla und Järva im Süden und Lääne-Viru im Osten.

Geschichte Bearbeiten

Im Mittelalter war diese Landschaft als Harrien bekannt, wechselte von dänischem in den Besitz des Deutschen Ordens und gelangte schließlich unter schwedische Herrschaft. Die Harrisch-Wierische Ritterschaft, eine Vorgängerin der Estländischen Ritterschaft, wurde hier gegründet.

Städte und Gemeinden Bearbeiten

Der Kreis Harju setzt sich seit der Verwaltungsreform 2017 aus vier Städten und 12 Landgemeinden zusammen:

Städte Bearbeiten

Gemeinden Bearbeiten

 
Städte und Landgemeinden im Kreis Harju

Gemeindegliederung vor 2017 Bearbeiten

Städte Bearbeiten

Gemeinden Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

Commons: Kreis Harju – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Statistikamt Estland, Datenbankabfrage, abgerufen am 6. März 2023