Knut-Michael Wolf

deutscher Spieleautor

Knut-Michael Wolf (* 14. Juli 1945 in Bad Pyrmont) ist ein deutscher Spielekritiker und Spieleautor, der unter dem Pseudonym KMW bekannt ist.

WirkenBearbeiten

Wolf entwickelte Mitte der 1970er Jahre seine ersten eigenen Spiele. Das erste Spiel, das veröffentlicht wurde, erschien 1974 bei F.X. Schmid unter dem Namen Hoppla Tante und war eine Überarbeitung des Spiels Mensch ärgere dich nicht. Nach eigenen Aussagen entwickelte er das Spiel als Sextanten, da es in seiner Version mit sechs Figuren pro Spieler gespielt wurde. Der Verlag reduzierte die Figurenzahl auf vier und benannte das Spiel um. Im Folgejahr veröffentlichte der Verlag das Spiel erneut leicht modifiziert unter dem Titel Avanti.[1] Zudem entwickelte er Verbesserungsvorschläge für existierende Titel. Daraus entstand eine langjährige freiberufliche Redaktionsarbeit für mehrere Spieleverlage. Erfolge verbuchte er für Dampfross, das 1984 nach seiner Bearbeitung als Spiel des Jahres ausgezeichnet wurde, ebenso 1989 Café International. Die von Wolf verfasste Spielregel zu Reinhold Wittigs Spiel Hotu Matua erhielt 1991 die Essener Feder als beste Spielregel des Jahres.

1977 erschien die erste Ausgabe von „Wolfs Wirtschaftsbrief“, der ein Jahr später umgetauft wurde in Die Pöppel-Revue. Als Wolf die Zeitschrift Ende 1985 an Friedhelm Merz verkaufte, war die Auflage von ursprünglich 6 Exemplaren auf 1000 Stück gestiegen. Ende 1995 startete Wolf KMWs Spielpl@tz, eine der ersten deutschsprachigen Internetseiten über Brett- und Kartenspiele, und machte seine Initialen zu seinem Markenzeichen. Im Jahr 2000 übernahm der w. nostheide verlag die Website und machte sie unter dem Namen spielbox.de zur Onlineausgabe seiner Zeitschrift Spielbox. Seit 2014 kooperiert die spielbox mit dem Portal spielen.de, so dass dort die von KMW aufgebaute Datenbank weiterlebt und gepflegt wird.[2][3]

Wolf gehörte von 2000 bis 2010 zur Jury für die Essener Feder und ist seit 2008[4] Mitglied der Jury beim International Gamers Award.[5]

SpieleBearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. spielen.de im Gespräch mit Knut-Michael Wolf, spielbox-Rezensent. Veröffentlicht am 18. November 2018 auf youtube.com; abgerufen am 20. November 2018.
  2. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 14. September 2009 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.kmws.de
  3. https://gesellschaftsspiele.spielen.de/
  4. Meldung bei Spielbox@1@2Vorlage:Toter Link/www.spielbox.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. vom 16. Juni 2008: Neues Jury-Mitglied (abgerufen am 22. November 2009)
  5. General Strategy Committee Members (Memento des Originals vom 28. Juli 2009 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.internationalgamersawards.net bei www.internationalgamersawards.net (englisch)
  6. Vor 25 Jahren Spiel des Jahres 1984: DAMPFROSS von David G. Watts Spiel des Jahres 1984: DAMPFROSS von David G. Watts bei Spiel des Jahres
  7. Spielanleitung für Hotu Matua (Memento des Originals vom 31. Januar 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.kosmos.de bei kosmos.de
  8. Göttingen 2002 – 21. Spieleautorentreffen (Memento des Originals vom 16. Mai 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.reich-der-spiele.com bei reich-der-spiele.com
  9. Spatz für den Wolf (PDF; 58 kB) in der Spielbox 2002, Heft 3, Seite 98