Keanu (2016)

Film von Peter Atencio (2016)

Keanu ist eine US-amerikanische Action-Filmkomödie mit Jordan Peele und Keegan-Michael Key in Hauptrollen. Regie führte Peter Atencio, das Drehbuch schrieb Peele gemeinsam mit Alex Rubens. Der Film kam am 29. April 2016 in die US-Kinos.[2] In Deutschland erschien der Film erst am 9. Juni 2016 in den Kinos.

Film
Deutscher TitelKeanu
OriginaltitelKeanu
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2016
Länge 100 Minuten
Altersfreigabe FSK 16[1]
Stab
Regie Peter Atencio
Drehbuch Jordan Peele,
Alex Rubens
Produktion Jordan Peele,
Keegan-Michael Key,
Peter Principato,
Paul Young,
Joel Zadak
Musik Steve Jablonsky,
Nathan Whitehead
Kamera Jas Shelton
Schnitt Nicholas Monsour
Besetzung
Synchronisation

HandlungBearbeiten

Die beiden Drogendealer Smoke und Oil Dresden überfallen mit großem Waffeneinsatz ein Geschäft; dabei flieht das Kätzchen Keanu. Die kleine Katze irrt durch ganz Los Angeles und landet ausgerechnet vor der Tür des frisch von seiner Freundin verlassenen Rells. Rell leidet an der Trennung, doch findet er in der Katze Trost. Als dann Keanu zwei Wochen später nach einem Einbruch plötzlich verschwindet, macht sich Rell zusammen mit seinem Cousin Clarence, dessen Frau und Tochter das Wochenende über verreist sind, auf, die verschwundene Katze wiederzufinden. Nachdem die beiden herausfinden, dass die Katze einem Drogenbaron gehört, machen sich die beiden auf, um die Katze mit aller Gewalt zu retten.

ProduktionBearbeiten

 
Jordan Peele spielt die Hauptrolle und schrieb auch das Drehbuch

Im Oktober 2014 wurde bekannt, dass die beiden aus Key & Peele bekannten Jordan Peele und Keegan-Michael Key in einem Film unter der Regie von Peter Atencio spielen sollen. Die Dreharbeiten begannen am 1. Juni 2015 in und endeten am 10. Juli. Gedreht wurde in New Orleans, Louisiana.[3]

SynchronisationBearbeiten

Die deutsche Synchronisation entstand nach einem Dialogbuch und der Dialogregie von Kim Hasper im Auftrag der Interopa Film GmbH in Berlin.[4]

Rolle Darsteller Synchronsprecher
Rell Williams / Oil Dresden Jordan Peele Matti Klemm
Clarence Goobril / Smoke Dresden Keegan-Michael Key Dennis Schmidt-Foß
Trina „Hi-C“ Parker Tiffany Haddish Vera Teltz
Cheddar Method Man Tobias Kluckert
Bud Jason Mitchell Marcel Collé
Bacon Luis Guzmán Tobias Lelle
Hannah Nia Long Melanie Pukaß
Hulka Will Forte Michael Iwannek
Trunk Darrell Britt-Gibson Robert Glatzeder
Stitches Jamar Malachi Martin Kautz
Spencer Rob Huebel Frank Schaff
King Diaz Ian Casselberry Martin Nuñez
Anna Faris Anna Faris Marie Bierstedt
Keanu, die Katze Keanu Reeves (Stimme) Benjamin Völz

Potenzielle FortsetzungBearbeiten

In März 2017 sagte Jordan Peele: „Wenn wir Keanu 2 machen, verspreche ich Ihnen, dass wir doppelt so viele Todesfälle wie in John Wick 2 machen werden.“[5]

TriviaBearbeiten

Keegan-Michael Key ist allergisch gegen Katzen, so musste er Medikamente während der Dreharbeiten einnehmen, um mit den Katzen interagieren zu können.

Der Filmtitel lautet Keanu, was der Name der Katze im Film ist. In der Originalversion wird die Katze von Keanu Reeves gesprochen, der denselben Namen hat.

RezeptionBearbeiten

Der Film wurde überwiegend gemischt bis positiv aufgenommen. Auf Rotten Tomatoes hält der Film eine Zustimmungsrate von 78 %, basierend auf 152 Bewertungen, mit einer durchschnittlichen Bewertung von 6,4 von 10. Der Filmdienst urteilt: „Die Qualitäten der überwiegend mit Afroamerikanern und Latinos besetzten Gangsterkomödie liegen auf dialogischer Ebene, während es der Handlung an Stringenz mangelt. Die forcierte Brutalität macht den Film zur eher durchwachsenen Angelegenheit.“[6]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Freigabebescheinigung für Keanu. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (PDF; Prüf­nummer: 160050/K).Vorlage:FSK/Wartung/typ nicht gesetzt und Par. 1 länger als 4 Zeichen
  2. Warner Bros Moves Key & Peele Starrer 'Keanu' Back One Week - Update. Januar 2016. Abgerufen im Mai 2019. 
  3. On the Set for 6/1/15: James Gunn Starts Shooting ‘The Belko Experiment’, Michael Keaton Begins Mcdonald’s Biopic ‘The Founder’ & More. In: ssninsider.com, 1. Juni 2015. Archiviert vom Original am 8. September 2015. 
  4. Deutsche Synchronkartei: Keanu (2016). Abgerufen am 11. Mai 2019.
  5. Jordan Peele here. Writer/Director of GET OUT in theaters this month. Let’s talk • r/IAmA.
  6. Keanu. In: Lexikon des internationalen Films. Filmdienst, abgerufen am 22. Februar 2020.Vorlage:LdiF/Wartung/Zugriff verwendet