Katherine Maher

US-amerikanische Managerin; von 2016 bis 2021 Geschäftsführerin der Wikimedia Foundation

Katherine Roberts Maher (* 18. April 1983 in Wilton, Connecticut) ist eine US-amerikanische Managerin. Von 2016 bis 2021 war sie Geschäftsführerin der Wikimedia Foundation in San Francisco, Kalifornien.[1]

Maher (2019)
Mahers Stimme (englisch)

Leben und WirkenBearbeiten

Katherine Maher studierte von 2002 bis 2003 am Arabic Language Institute der American University in Cairo in Ägypten. Von 2003 bis 2005 absolvierte sie ein Honours-Bachelor-Studium in Islamwissenschaften und Orientalistik an der New York University mit einem Auslandssemester am Institut Français d’Etudes Arabes in Damaskus.

Nach dem Studium befasste sie sich zunächst mit Menschenrechten und Demokratiearbeit.[2] Nach Praktika beim Council on Foreign Relations und der Eurasia Group begann Maher 2005 im Rahmen ihres internationalen Managerentwicklungsprogramms bei HSBC in London, Deutschland und Kanada zu arbeiten. Von 2007 bis 2010 war sie Gründungsmitglied des UNICEF-Innovationsteams, das Strategien für Gesundheitsdienste, Kommunikation, Förderung und Organisation junger Menschen durch neue Informations- und Kommunikationstechnologien entwickelte.

Sie arbeitete von 2010 bis 2011 beim National Democratic Institute und von 2013 bis 2014 bei der netzpolitischen Organisation AccessNow.org.[3]

Bei der Wikimedia Foundation war Maher seit April 2014 als Chief Communications Officer für die Öffentlichkeits- und Pressearbeit zuständig.[3] Nach dem Weggang von Lila Tretikov übernahm sie ab März 2016 deren Aufgaben als Geschäftsführerin der Stiftung zunächst übergangsweise. Am Rande der Wikimania-Tagung im italienischen Esino Lario gab das Kuratorium der Stiftung am 23. Juni 2016 bekannt, dass ihr die Position dauerhaft übertragen worden sei.[4][5] Während ihrer Amtszeit beschäftigte sich die Stiftung mit einem Strategieprozess und dehnte ihre weltweiten Aktivitäten weiter aus. Im Februar 2021 kündigte sie an, die Wikimedia Foundation im April 2021 zu verlassen und eine Auszeit zu nehmen, um über ihre weitere Zukunft nachzudenken.[6][7][8][9]

WeblinksBearbeiten

Commons: Katherine Maher – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mit Katherine Maher sprach Mathias Born: «Sportfans schiessen bei Wikipedia gerne übers Ziel hinaus». In: Tages-Anzeiger, Tages-Anzeiger. 11. November 2018, ISSN 1422-9994 (tagesanzeiger.ch [abgerufen am 21. November 2018]).
  2. Kathrin Werner: Wikipedia. Abgerufen am 12. Juli 2020.
  3. a b Wikimedia hires Maher to fill chief comms role | PR Week. In: www.prweek.com. Abgerufen am 13. Januar 2017: „Previously, she was ICT innovation consultant for The World Bank, ICT program officer for the National Democratic Institute, and innovation and communication officer for UNICEF. She has been a partner with private research and consulting firm Menapolis since June 2012, according to her LinkedIn profile.“
  4. Torsten Kleinz: Katherine Maher ist neue Chefin der Wikimedia Foundation. In: heise online. Abgerufen am 13. Januar 2017.
  5. Foundation Board appoints Katherine Maher as Executive Director – Wikimedia Blog. Abgerufen am 13. Januar 2017.
  6. Wikimedia Foundation CEO Katherine Maher to Step Down in April 2021 (en) In: Wikimedia Foundation. 4. Februar 2021.
  7. Katherine Maher: [Wikimedia-l Thanks for all the fish! / Stepping down April 15]. In: wikimedia-l mailing list. 4. Februar 2021.
  8. Wikimedia-Chefin tritt zurück. In: heise online. 4. Februar 2021, abgerufen am 6. Februar 2021.
  9. Wikimedia-Chefin Katherine Maher – Eine der mächtigsten Frauen des Internets tritt ab. Abgerufen am 23. Februar 2021.