Hauptmenü öffnen

Karoline Bär (* 27. Oktober 1984 in Konstanz[1]) ist eine deutsche Schauspielerin.

LebenBearbeiten

Karoline Bär absolvierte von 2006 bis 2010 das Max Reinhardt Seminar in Wien und wurde dort neben anderen von Klaus Maria Brandauer, Roland Koch, Michaela Rosen und István Szabó unterrichtet. Erste Bühnenerfahrungen machte sie unter anderem im Wiener Kulturzentrum Brick 5 und im WUK. Nach ihrer Ausbildung begann sie 2010 ihre künstlerische Laufbahn mit einem Gastvertrag am Wiener Burgtheater. Im selben Jahr wechselte sie nach Bamberg an das dortige E.T.A.-Hoffmann-Theater, wo sie bis 2012 verpflichtet war. Seit der Spielzeit 2014/15 gehört sie dem Ensemble des Deutschen Schauspielhauses in Hamburg an.[2]

Bekannte Stücke, in denen Bär bis heute mitgewirkt hat, waren neben anderen Dantons Tod von Georg Büchner, Hamletmaschine von Heiner Müller, Peter Shaffers Drama Amadeus, Die Neger von Jean Genet oder Friedrich Dürrenmatts Physiker.[2]

Daneben arbeitet Karoline Bär auch für Film und Fernsehen und als Hörspielsprecherin. Sie lebt in Hamburg.[3]

FilmografieBearbeiten

HörspieleBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kurzbiographie auf der Website des Deutschen Schauspielhauses, abgerufen am 17. Januar 2017
  2. a b Karoline Bär – Agenturprofil, abgerufen am 17. Januar 2017
  3. Profil bei schauspielervideos.de, abgerufen am 17. Januar 2017