Hauptmenü öffnen
Karl Sutter

Karl Sutter (* 10. Mai 1914 in Basel, Schweiz; † 14. September 2003 in Berlin-Spandau[1]) war ein deutscher Leichtathlet, der bei den Europameisterschaften 1938 Sieger im Stabhochsprung wurde, die dabei übersprungene Höhe von 4,05 m sollte seine Bestleistung bleiben.

1937 und 1939 wurde er jeweils Zweiter bei den Deutschen Meisterschaften. Er gehörte dem Sportverein Freiburger FC an.

LiteraturBearbeiten

  • Klaus Amrhein: Biographisches Handbuch zur Geschichte der Deutschen Leichtathletik 1898–2005. 2 Bände. Darmstadt 2005 publiziert über Deutsche Leichtathletik Promotion- und Projektgesellschaft

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Klaus Amrhein in DGLD-Bulletin Nr. 57/2010, Seite 285