Hauptmenü öffnen

Kalter Tag ist die Bezeichnung für Tage, an denen die Tagestemperatur durchwegs tief liegt. Es gibt verschiedene gänzlich abweichende Definitionen, sodass der Begriff zu Vergleichszwecken wenig brauchbar ist:

  • Tage mit Tageshöchsttemperatur unter plus 10 °C[5], teilweise für die Tropen auch unter +12 °C[6] – in der deutschsprachigen Meteorologie ist die Angabe kalter Tage in diesem Sinne heute unüblich,[7] man gibt die Heiztage unter +12 °C oder +15 °C an
  • Kalter Tag definiert als Tag mit einer Höchsttemperatur von minus 10 ° Celsius,[8] also ein Tag mit strengem Frost. Die zweite Definition ist auch in der Witterungsklimatologie von Bedeutung, insbesondere wenn man Klassifikationssysteme für Witterungstypen definiert, ist die −10-°C-Grenze interessanter als die +10-°C-Grenze. In den USA werden wegen der Verwendung der Fahrenheit-Temperaturskala im Allgemeinen andere Temperaturschwellen zur Definition verwendet.[9]
  • daneben findet sich die Bezeichnung auch für das, was als Frosttag (Tagestiefsttemperatur < 0 °C), oder Eistag (Tageshöchsttemperatur < 0 °C) definiert ist, oder für die Tagesmitteltemperatur ≤ 0 °C[10]
Klimatologische Kenntage

Tagestemperatur T: max / med / min
Tagestemperatur T: max / med / min[1]

Lufttemperatur­abhängige Kenntage
  • Tmax ≥ 35 °C
  • Wüstentag
  • Tmax ≥ 30 °C
  • Heißer Tag[2]
  • Tmin ≥ 20 °C
  • Tropennacht[2]
  • Tmax ≥ 25 °C
  • Sommertag[2]
  • Tmed < 15 °C / 12 °C
  • Heiztag[3]
  • Tmed ≥ 5 °C
  • Vegetationstag[4]
  • Tmin < 0 °C
  • Frosttag[2]
  • Tmax < 0 °C
  • Eistag[2]
    nicht einheitlich definiert: Kalter Tag[2]
    Witterungs­abhängige Kenntage
    Bewölkung Heiterer Tag[2]
    Bewölkung Trüber Tag[2]
    Bewölkung Nebeltag[2]
    Luftfeuchte / Temperatur Schwüler Tag
    Niederschlag Niederschlagstag[2]
    Niederschlag Regentag[2]
    Niederschlag Hageltag[2]
    Niederschlag Schnee(decken)tag[2]
    Unwetter Sturmtag[2]
    Unwetter Gewittertag[2]

    Meistens wird im Plural von kalten Tagen gesprochen. Damit wird vor allem die Anzahl der kalten Tage für einen bestimmten Zeitraum angegeben, also meistens für einen Monat, einen Winter oder ein Jahr.

    Eine gänzlich andere Verwendung ist, allgemein ‚kalte (kältere, zu kalte)‘ und ‚warme‘ Tage gegeneinander zu stellen, der [zu] kalte Tag ist dann ein Tag, an dem die Tagesmitteltemperatur die jeweilige (langfristige) Durchschnittstemperatur, die für diesen Kalendertag ermessen wurde, unterschreitet (Kälteanomalie), die anderen Tage sind [zu] warme Tage (Wärme-/Hitzeanomalie).[11] Das trifft eine Aussage über die Temperatur relativ zur (lokalen, längerfristigen) Mitteltemperatur, keine über Absolutwerte.

    Siehe auchBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Anmerkung: Auf der Grafik liegt, anders als die Farbmarkierungen bei den Temperaturschwellen, die 0-°C-Linie auf der Grenze zwischen türkis und blau. → Jahresgang der Grafik (animiert)
    2. a b c d e f g h i j k l m n o Klimatologische Kenntage im Wetterlexikon des Deutschen Wetterdienstes
    3. Deutschland: 15 °C nach VDI 2067; Österreich, Schweiz, Liechtenstein: 12 °C nach Usance
    4. auch Tmed ≥ 10 °C: Tag Hauptvegetationsperiode
    5. etwa “cold day (24-hour mean of 10[degrees]C).” Bob Weinhold: Weather warning: climate change can be hazardous to your health. In: Environmental Health Perspectives. Vol. 110, Nr. 9, September 2002 (findarticles.com [abgerufen am 27. Mai 2009]).
    6. Criteria of cold day: daily minimum temperature lower than or equal to 12.0 degrees C”. Regional Climate of Hong Kong. Hong Kong Observatory, abgerufen am 27. Mai 2009.
    7. Das Wetterlexikon des DWD (Memento des Originals vom 16. Dezember 2012 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.deutscher-wetterdienst.de etwa führt den Begriff nicht
    8. Brockhaus
    9. 15 °F or less as a cold day [in New York]” (das sind −7,55 °C). James Hansen, Makiko Sato, Jay Glascoe, Reto Ruedy: A Common Sense Climate Index: Is Climate Changing Noticeably? Hrsg.: Goddard Institute for Space Studies (GISS), NASA. März 1998 (englisch, Webdokument, Science Briefs, giss.nasa.gov).
    10. Annual number of ‘cold’ days (mean temperature <0 °C)”. M. Hulme: Air Temperature in Central England. In: Indicators of Climate Change in the UK. Climate, Hydrology, Sea Level and Air Pollution. Hong Kong Observatory, abgerufen am 27. Mai 2009.
    11. etwa “Cold days and warm days are defined as days with mean temperature crossing the seasonally varying [10th an 90th percentiles in the 1961–1990 baseline period].” Janet Wijngaard, Albert Klein Tank: European Climate Assessment. In: Koninklijk Nederlands Meteorologisch Instituut (Hrsg.): KNMI Research Biennial Reports. Highlights. S. 45–46, 2 (englisch, knmi.nl [PDF] 2005–2006). European Climate Assessment (Memento des Originals vom 2. Dezember 2013 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.knmi.nl