Kabinett Rõivas I

Die erste Regierung der Republik Estland unter Ministerpräsident Taavi Rõivas („Kabinett Rõivas I“) trat am 26. März 2014 ihr Amt an. Sie war nach amtlicher Zählung die 47. Regierung der Republik Estland seit Ausrufung der staatlichen Unabhängigkeit 1918.[1] Die Regierung blieb bis zum 9. April 2015 im Amt. Nach der Parlamentswahl am 1. März 2015 bildete Ministerpräsident Taavi Rõivas eine neue Koalitionsregierung (Kabinett Rõivas II).

Ministerpräsident Taavi Rõivas

ZusammensetzungBearbeiten

Nach dem Ende der liberal-konservativen Regierungskoalition unter Ministerpräsident Andrus Ansip bildete der bisherige Sozialminister Taavi Rõivas im März 2014 eine neue Zwei-Parteien-Regierung. Sie bestand aus der liberalen Reformpartei (Reformierakond) und der Sozialdemokratischen Partei (Sotsiaaldemokraatlik Erakond). Der bisherige Ministerpräsident Ansip wechselte nach den Europawahlen als Mitglied der Europäischen Kommission nach Brüssel.

Die Reformpartei stellte im Parlament (Riigikogu) 33 Abgeordnete, die Sozialdemokraten 19 Abgeordnete. Die Regierung verfügte damit über eine knappe absolute Mehrheit von 52 der 101 Mandate.

Dem Kabinett gehörten acht Männer und sechs Frauen an.

KabinettsmitgliederBearbeiten

Ressort Name Amtszeit Partei
Ministerpräsident Taavi Rõivas 26. März 2014 – 9. April 2015 Reformpartei   
Bildungs- und Forschungsminister Jevgeni Ossinovski 26. März 2014 – 9. April 2015 SDE
Justizminister Andres Anvelt 26. März 2014 – 9. April 2015 SDE
Verteidigungsminister Sven Mikser 26. März 2014 – 9. April 2015 SDE
Umweltministerin Keit Pentus-Rosimannus   5. April 2011 – 17. November 2014 Reformpartei
Umweltminister Mati Raidma   17. November 2014 – 9. April 2015 Reformpartei
Kulturministerin Urve Tiidus 26. März 2014 – 9. April 2015 Reformpartei
Wirtschafts- und Infrastrukturministerin   Urve Palo 26. März 2014 – 9. April 2015 SDE
Ministerin für Außenhandel und Unternehmertum    Anne Sulling 26. März 2014 – 9. April 2015 Reformpartei
Finanzminister Jürgen Ligi 26. März 2014 – 3. November 2014    Reformpartei
Finanzministerin Maris Lauri 3. November 2014 – 9. April 2015 Reformpartei
Innen- und Regionalminister Hanno Pevkur 26. März 2014 – 9. April 2015 Reformpartei
Sozialministerin Helmen Kütt 26. März 2014 – 9. April 2015 SDE
Gesundheits- und Arbeitsminister Urmas Kruuse 26. März 2014 – 9. April 2015 Reformpartei
Außenminister Urmas Paet 26. März 2014 – 17. November 2014 Reformpartei
Außenministerin Keit Pentus-Rosimannus 17. November 2014 – 9. April 2015 Reformpartei
Landwirtschaftsminister Andres Anvelt (geschäftsführend)    26. März 2014 – 7. April 2014    SDE
Landwirtschaftsminister Ivari Padar[2] 7. April 2014 – 9. April 2015 SDE

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Archivlink (Memento des Originals vom 2. November 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.valitsus.ee
  2. Põllumajandusminister Ivari Padar alustab tööd. (Nicht mehr online verfügbar.) Ehemals im Original; abgerufen am 3. Juli 2018.@1@2Vorlage:Toter Link/valitsus.ee (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)