Hauptmenü öffnen

Julius Büdel (* 8. August 1903 in Molsheim; † 28. August 1983 in Würzburg) war ein deutscher Geograph mit dem Schwerpunkt Geomorphologie.

Er prägte die geomorphologische Forschung in Deutschland stark, vor allem mit seinen Thesen zum klimagenetischen Ansatz der Reliefanalyse.[1]

Inhaltsverzeichnis

StationenBearbeiten

SchülerBearbeiten

Zu Büdels Doktoranden gehörten insbesondere

EhrungenBearbeiten

WerkeBearbeiten

  • Die morphologische Entwicklung des südlichen Wiener Beckens und seiner Umrandung. Berliner Geographische Arbeiten, Bd. 4. Berlin 1933.
  • Klima-Geomorphologie. 2., veränd. Aufl. Berlin [u. a.]: Borntraeger, 1981 (1. Aufl. 1977). ISBN 3-443-01017-2

LiteraturBearbeiten

  • Horst Hagedorn: Julius Büdel 5.8.1903–28.8.1983. In: Bayerische Akademie der Wissenschaften, Jahrbuch 1984, München 1984, S. 251–253.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Gerhard Stäblein: In memoriam Julius Büdel (1903–1983). In: Die Erde 115, 1984, S. 177–182.
  2. Büdel Islands (Englisch) In: Geographic Names Information System. United States Geological Survey. Abgerufen am 25. Januar 2015.
  3. Berichte zur Polarforschung Nr. 24/November 1985 (Memento des Originals vom 28. Juli 2017 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/epic-reports.awi.de