Julien Falchero

französischer Automobilrennfahrer

Julien Falchero (* 2. März 1997) ist ein französischer Automobilrennfahrer. Er startet seit 2017 in der GP3-Serie.

Julien Falchero beim ersten GP3-Rennen in Spielberg 2018

KarriereBearbeiten

Falchero begann seine Motorsportkarriere 2015 im Formelsport. Zuvor hatte er bereits 2014 an Formel-Renault-Testfahrten teilgenommen.[1] Er startete für GSK Grand Prix in der V de V Challenge Monoplace, einer Amateur-Meisterschaft. Er gewann ein Rennen und wurde Zweiter in der Fahrerwertung hinter David Droux. Darüber hinaus bestritt er Gaststarts im Formel Renault 2.0 Eurocup und in der alpinen Formel Renault. Ferner bestritt er auch Kart-Rennen. 2016 debütierte Falchero als regulärer Fahrer im professionellen Motorsport und fuhr für R-ace GP im Formel Renault 2.0 Eurocup und in der nordeuropäischen Formel Renault.[2] Beide Meisterschaften schloss er auf dem 13. Rang ab.

2017 wechselte Falchero in die GP3-Serie und erhielt ein Cockpit bei Campos Racing. Der ehemalige Rennfahrer Jean-Pierre Jarier wird in diesem Jahr als sein Trainer fungieren.[3]

StatistikBearbeiten

KarrierestationenBearbeiten

Einzelergebnisse in der GP3-SerieBearbeiten

Jahr Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 Punkte Rang
2017 Campos Racing Spanien  ESP Osterreich  AUT Vereinigtes Konigreich  GBR Ungarn  HUN Belgien  BEL Italien  ITA Spanien  ESP Vereinigte Arabische Emirate  UAE 16 15.
11 10 15 11 10 DNF 13 DNF 8 5 8 C 10 9 DNS 16

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Peter Allen: Hughes and Morris top Eurocup FR2.0 test day at Jerez. paddockscout.com, 20. Oktober 2014, abgerufen am 17. Februar 2017 (englisch).
  2. Peter Allen: Julien Falchero becomes ART Junior Team’s third 2016 signing. paddockscout.com, 4. Februar 2016, abgerufen am 17. Februar 2017 (englisch).
  3. Peter Allen: Julien Falchero to make GP3 step with Campos. paddockscout.com, 13. Januar 2017, abgerufen am 17. Februar 2017 (englisch).

WeblinksBearbeiten

Commons: Julien Falchero – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien