Hauptmenü öffnen

Die GP3-Serie 2017 war die achte Saison der GP3-Serie. Sie begann am 13. Mai in Barcelona und endete am 25. November auf der Yas-Insel.

GP3-Serie 2017
GP3-Serie logo.svg
Meister
Fahrer: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich George Russell
Team: FrankreichFrankreich ART Grand Prix
Saisondaten
Anzahl Rennen: 16
< 2016

2018 >

RegeländerungenBearbeiten

An den GP3-Fahrzeugen wurde ein Drag Reduction System (DRS) installiert.[1]

Teams und FahrerBearbeiten

Alle Teams verwenden das Dallara-Chassis Dallara GP3/16, 3,4-Liter-V6-Motoren von Mecachrome und Reifen von Pirelli.

Team Auto # Fahrer Rennwochenende
Frankreich  ART Grand Prix 01 Vereinigtes Konigreich  Jack Aitken[2] 1–8
02 Japan  Nirei Fukuzumi[3] 1–8
03 Vereinigtes Konigreich  George Russell[4] 1–8
04 Frankreich  Anthoine Hubert[5] 1–8
Vereinigtes Konigreich  Arden International 05 Finnland  Niko Kari[6] 1–8
06 Italien  Leonardo Pulcini[6] 1–8
07 Niederlande  Steijn Schothorst[6] 1–8
08 N.N.  
Italien  Trident 09 Schweiz  Kevin Jörg[7] 1–8
10 Frankreich  Giuliano Alesi[8] 1–8
11 Vereinigte Staaten  Ryan Tveter[9] 1–8
12 Frankreich  Dorian Boccolacci[9] 1–8
Frankreich  DAMS 14 Vereinigte Staaten  Santino Ferrucci[10] 1–3
Frankreich  Matthieu Vaxivière[11] 4, 5
Vereinigtes Konigreich  Daniel Ticktum[12] 6–8
15 Kolumbien  Tatiana Calderón[10] 1–8
16 Brasilien  Bruno Baptista[10] 1–8
17 N.N.  
Schweiz  Jenzer Motorsport 22 Italien  Alessio Lorandi[8] 1–8
23 Italien  Juan Manuel Correa[13] 5–8
24 Indien  Arjun Maini[14] 1–8
25 N.N.  
Spanien  Campos Racing 26 Frankreich  Julien Falchero[15] 1–8
27 Sudafrika  Raoul Hyman[16] 1–8
28 Argentinien  Marcos Siebert[16] 1–8
29 N.N.  

RennkalenderBearbeiten

2017 werden acht Rennwochenenden ausgetragen. Sieben Veranstaltungen finden im Rahmen der Formel-1-Grand-Prix-Wochenenden statt. Das Rennwochenende in Jerez ist eine Einzelveranstaltung der FIA-Formel-2-Meisterschaft und der GP3-Serie.

Nr. Datum Rennstrecke Sieger Zweiter Dritter
01. 13. Mai Spanien  Barcelona Japan  Nirei Fukuzumi Italien  Leonardo Pulcini Italien  Alessio Lorandi
02. 14. Mai Indien  Arjun Maini Frankreich  Dorian Boccolacci Italien  Alessio Lorandi
03. 08. Juli Osterreich  Spielberg Vereinigtes Konigreich  George Russell Vereinigtes Konigreich  Jack Aitken Japan  Nirei Fukuzumi
04. 09. Juli Sudafrika  Raoul Hyman Frankreich  Giuliano Alesi Japan  Nirei Fukuzumi
05. 15. Juli Vereinigtes Konigreich  Silverstone Vereinigtes Konigreich  George Russell Frankreich  Anthoine Hubert Italien  Alessio Lorandi
06. 16. Juli Frankreich  Giuliano Alesi Vereinigtes Konigreich  Jack Aitken Finnland  Niko Kari
07. 29. Juli Ungarn  Mogyoród Vereinigtes Konigreich  Jack Aitken Japan  Nirei Fukuzumi Frankreich  Anthoine Hubert
08. 30. Juli Frankreich  Giuliano Alesi Vereinigte Staaten  Ryan Tveter Schweiz  Kevin Jörg
09. 26. August Belgien  Spa-Francorchamps Vereinigtes Konigreich  George Russell Vereinigtes Konigreich  Jack Aitken Japan  Nirei Fukuzumi
10. 27. August Frankreich  Giuliano Alesi Vereinigtes Konigreich  George Russell Vereinigte Staaten  Ryan Tveter
11. 03. September Italien  Monza Vereinigtes Konigreich  George Russell Vereinigtes Konigreich  Jack Aitken Frankreich  Anthoine Hubert
12. abgesagt
13. 07. Oktober Spanien  Jerez Japan  Nirei Fukuzumi Vereinigtes Konigreich  George Russell Vereinigtes Konigreich  Jack Aitken
14. 08. Oktober Italien  Alessio Lorandi Frankreich  Dorian Boccolacci Frankreich  Anthoine Hubert
15. 25. November Vereinigte Arabische Emirate  Yas-Insel Finnland  Niko Kari Vereinigtes Konigreich  George Russell Indien  Arjun Maini
16. 26. November Frankreich  Dorian Boccolacci Vereinigte Staaten  Ryan Tveter Vereinigtes Konigreich  Daniel Ticktum

WertungBearbeiten

PunktesystemBearbeiten

Beim Hauptrennen (HAU) bekommen die ersten zehn des Rennens 25, 18, 15, 12, 10, 8, 6, 4, 2 bzw. 1 Punkt(e). Beim Sprintrennen (SPR) erhalten die ersten acht des Rennens 15, 12, 10, 8, 6, 4, 2 bzw. 1 Punkt(e). Zusätzlich erhält der Gewinner des Qualifyings, der im Hauptrennen von der Pole-Position startet, vier Punkte. Der Fahrer, der von den ersten zehn klassifizierten Fahrern die schnellste Rennrunde erzielt, erhält zwei Punkte.

FahrerwertungBearbeiten

Pos. Fahrer Spanien  ESP Osterreich  AUT Vereinigtes Konigreich  GBR Ungarn  HUN Belgien  BEL Italien  ITA Spanien  ESP Vereinigte Arabische Emirate  UAE Punkte
HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR
01 Vereinigtes Konigreich  G. Russell 4 5 1 6 1 4 DNS 11 1 2 1 C 2 4 2 4 220
02 Vereinigtes Konigreich  J. Aitken DNF 12 2 5 4 2 1 DNF 2 18 2 C 3 6 14 8 141
03 Japan  N. Fukuzumi 1 6 3 3 DNF 16 2 DNF 3 4 DNS C 1 5 15 14 134
04 Frankreich  A. Hubert 5 4 4 7 2 8 3 5 DNF 7 3 C 5 3 11 5 123
05 Frankreich  G. Alesi 17 11 6 2 7 1 6 1 7 1 6 C 9 7 DNF 10 99
06 Frankreich  D. Boccolacci 6 2 9 17* 8 DNS 5 4 5 17 14 C 7 2 7 1 93
07 Italien  A. Lorandi 3 3 7 8 3 6 4 DNF 12 14 DNF C 8 1 5 17 92
08 Vereinigte Staaten  R. Tveter 12 18 5 4 DNF 13 8 2 6 3 5 C 12 14 8 2 78
09 Indien  A. Maini 7 1 10 16 6 5 DNF 8 4 6 16* C 17 12 3 6 72
10 Finnland  N. Kari 15 14 DNF 18 5 3 9 6 9 9 15* C 6 19 1 13 63
11 Vereinigtes Konigreich  D. Ticktum                     13 C 4 DNF 4 3 36
12 Schweiz  K. Jörg 13 9 11 9 9 7 7 3 10 8 9 C 20 18 9 7 28
13 Sudafrika  R. Hyman 8 7 8 1 16 11 14 7 14 10 11 C 19 15 13 11 27
14 Italien  L. Pulcini 2 17 DNF 14 11 12 15 10 11 11 DNF C 14 11 17* DNF 20
15 Frankreich  J. Falchero 11 10 15 11 10 DNF 13 DNF 8 5 8 C 10 9 DNS 16 16
16 Argentinien  M. Siebert 10 16 12 10 12 10 11 9 DNF DNF 4 C 18 17 DNF DNF 13
17 Niederlande  S. Schothorst 18 15 DNF 15 13 DNF DNF DNF 13 12 12 C 11 10 6 18* 8
18 Kolumbien  T. Calderón 14 DNF 13 12 14 15 DNF 13 16 13 7 C 13 8 16 15 7
19 Vereinigte Staaten  S. Ferrucci 9 8 DNF 13 DNF 9                     3
20 Brasilien  B. Baptista 16 13 14 DNF 15 14 10 DNF DNF 16 10 C 16 13 10 9 3
21 Italien  J. Correa                 15 DNF DNF C 15 16 12 12 0
22 Frankreich  M. Vaxivière             12 12 DNF 15             0
Pos. Fahrer HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR Punkte
Spanien  ESP Osterreich  AUT Vereinigtes Konigreich  GBR Ungarn  HUN Belgien  BEL Italien  ITA Spanien  ESP Vereinigte Arabische Emirate  UAE
Farbe Bedeutung
Gold Sieger
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett Rennen nicht beendet (DNF)
nicht klassifiziert (NC)
Rot nicht qualifiziert (DNQ)
Schwarz disqualifiziert (DSQ)
Weiß nicht am Start (DNS)
zurückgezogen (WD)
Rennen abgesagt (C)
Blanko nicht teilgenommen
verletzt oder krank (INJ)
ausgeschlossen (EX)
sonstige
Formate
und
Zeichen
P/fett Pole-Position
kursiv Schnellste Rennrunde (in der GP2-Serie/FIA-Formel-2-Meisterschaft
ab 2008 für die schnellste Rennrunde der besten zehn Piloten)
* nicht im Ziel,
aufgrund der zurückgelegten Distanz aber gewertet
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung
  • Fett – Pole Position
  • Kursiv – Schnellste Rennrunde

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. GP3 to introduce Formula 1-derived DRS in 2017. autosport.com, 5. Oktober 2016, abgerufen am 16. Februar 2017 (englisch).
  2. David Gruz: Aitken leads 2017 Renault Sport Academy line-up. motorsport.com, 21. Februar 2017, abgerufen am 21. Februar 2017 (englisch).
  3. Jamie Klein: Matsushita, Fukuzumi retained by ART for 2017. motorsport.com, 13. Februar 2017, abgerufen am 16. Februar 2017 (englisch).
  4. Jamie Klein: Russell poised to make 2017 GP3 switch with ART. motorsport.com, 22. November 2016, abgerufen am 16. Februar 2017 (englisch).
  5. Valentin Khorounzhiy: F3 race winner Hubert completes ART's GP3 line-up. motorsport.com, 23. Februar 2017, abgerufen am 23. Februar 2017 (englisch).
  6. a b c David Gruz: Arden completes GP3 line-up for 2017. motorsport.com, 7. Februar 2017, abgerufen am 16. Februar 2017 (englisch).
  7. David Gruz: Renault protege Jorg set for GP3 return with Trident. motorsport.com, 9. Januar 2017, abgerufen am 16. Februar 2017 (englisch).
  8. a b Rachit Thukral: Lorandi lands full-time GP3 drive with Jenzer. motorsport.com, 17. März 2017, abgerufen am 17. März 2017 (englisch).
  9. a b Boccolacci, Tveter sign with Trident. gp3series.com, 5. Mai 2017, abgerufen am 5. Mai 2017 (englisch).
  10. a b c Valentin Khorounzhiy: F1 juniors spearhead DAMS GP3 line-up. motorsport.com, 28. Februar 2017, abgerufen am 28. Februar 2017 (englisch).
  11. Adrián Fernández: Matthieu Vaxivière regresa a monoplazas con DAMS. motor.es, 27. Juli 2017, abgerufen am 2. August 2017 (spanisch).
  12. Alex Kalinauckas: Red Bull junior Ticktum makes GP3 step up. motorsport.com, 29. August 2017, abgerufen am 29. August 2017 (englisch).
  13. David Gruz: Correa to make GP3 debut with Jenzer. motorsport.com, 23. August 2017, abgerufen am 28. August 2017 (englisch).
  14. Darshan Chokhani: Maini sticks with Jenzer for full-time GP3 move. motorsport.com, 28. Februar 2017, abgerufen am 28. Februar 2017 (englisch).
  15. David Gruz: Falchero enters GP3 with Campos Racing. motorsport.com, 13. Januar 2017, abgerufen am 16. Februar 2017 (englisch).
  16. a b Campos confirm Hyman and Siebert. gp3series.com, 8. Mai 2017, abgerufen am 9. Mai 2017 (englisch).

WeblinksBearbeiten