Ju Reti

chinesischer Snookerspieler

Ju Reti (chinesisch 居熱提, Pinyin Jū Rètí; * 19. September 1983) ist ein chinesischer Snookerspieler.

Ju Reti
Geburtstag 19. September 1983 (37 Jahre)
Nationalität China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
Profi 2014–2016
Preisgeld 17.300 £[1]
Höchstes Break 142 (Zhangjiagang Open 2013)[1]
Century Breaks 2[1]
Main-Tour-Erfolge
Weltmeisterschaften
Ranglistenturniersiege
Minor-Turniersiege 1
Weltranglistenplatzierungen
Höchster WRL-Platz 93 (Juli–August 2015)[2]

KarriereBearbeiten

Ju Reti gehört der Volksgruppe der Uiguren an und lebt als Landwirt in der autonomen Region Xinjiang im Nordwesten der Volksrepublik China. Daneben ist er seit seiner Kindheit ein leidenschaftlicher Snookerspieler.[3] Bei der Players Tour Championship 2012/13 nahm er kurz nach seinem 29. Geburtstag erstmals an für Amateure offenen Profiturnieren teil. Beim dritten Event der Saison in Zhengzhou drang er bis ins Achtelfinale vor, dabei besiegte er unter anderem Profispieler Barry Pinches und schied dann erst gegen den späteren Finalisten Li Hang aus.

Im Jahr darauf gewann Ju beim Yixing Open mit Mark Williams und Mike Dunn sogar gegen zwei Profis. Beim zweiten Turnier in Zhangjiagang traf er im Achtelfinale erstmals auf einen Profi, er besiegte Cao Yupeng und zog danach auch ins Finale ein. Mit einem Endspielsieg über Michael Holt wurde er der erste Amateurspieler im Snooker, der ein Turnier um Weltranglistenpunkte gewann. Danach erreichte er beim Dongguan Open noch einmal das Achtelfinale, nachdem er mit Thanawat Thirapongpaiboon und Tian Pengfei zwei weitere Profis besiegt hatte. In der PTC-Gesamtwertung der Saison belegte er Platz 23[4] und qualifizierte sich damit auch für die Grand Finals im englischen Preston. Bei seinem ersten Turnier in Europa schied er in der ersten Runde gegen Judd Trump aus.

In der Wertung der vier Asienturniere belegte Ju sogar Platz 2[5] und bekam danach als bester Amateur für die beiden folgenden beiden Spielzeiten die Startberechtigung für die Snooker Main Tour. In der Saison 2014/15 verzichtete er jedoch auf die Teilnahme an den Profiturnieren, für die er sich in England hätte qualifizieren müssen. Stattdessen nahm er erneut an der Asian Tour teil und erreichte bei den Haining Open 2014 die Runde der letzten 32.

QuellenBearbeiten

  1. a b c Karrierestatistik bei CueTracker, Stand: 16. Juli 2018
  2. World Rankings. (PDF; 328 kB) After The 2015 Australian Goldfields Open. In: worldsnooker.com. World Professional Billiards & Snooker Association, 6. Juli 2015, abgerufen am 6. Juli 2015 (englisch).
  3. Ju-bilation For Chinese Amateur, World Snooker, 27. September 2013
  4. Combined Order of Merit (Players Tour Championship 2013/2014), snooker.org, abgerufen am 17. Januar 2015
  5. Asian Order of Merit 2013/14, snooker.org, abgerufen am 17. Januar 2015

WeblinksBearbeiten