Hauptmenü öffnen
Jozef Kabaň 2007

Jozef Kabaň (* 4. Januar 1973 in Námestovo, Tschechoslowakei) ist ein slowakischer Automobildesigner.

Inhaltsverzeichnis

AusbildungBearbeiten

Nach dem Schulabschluss 1991 studierte er Produkt- und Industriedesign an der Academy of Fine Arts and Design in Bratislava, Slowakei.

1997 erhielt Jozef Kabaň den Titel Master of Art in Fahrzeugdesign vom Royal College of Art (London, England) und wurde somit der erste gebürtige Slowake, der an dieser reinen Postgraduierten-Einrichtung einen Abschluss machte.

Berufliche LaufbahnBearbeiten

Noch während seines Studiums nahm Kabaň an einem Škoda-Designwettbewerb teil, der von Volkswagen organisiert wurde. Sein Abschneiden als Zweitplatzierter schien bei Volkswagen Eindruck hinterlassen zu haben, da er während seiner restlichen Studienzeit von Volkswagen unterstützt wurde und anschließend einen Posten als Junior/Assistant Designer angeboten bekam.

Während seiner Zeit bei Volkswagen erfuhr Kabaň starke Unterstützung durch den damaligen Designchef Hartmut Warkuß. Unter Warkuß’ Führung war Kabaň ab 1999 mitverantwortlich für das Design des Bugatti Veyron 16.4 und betreute dieses Supersportwagenprojekt von den ersten Entwürfen bis zum Beginn der Serienfertigung.

Jozef Kabaň verließ die Volkswagen AG 2003 und wechselte zu Audi, wo er seit 2006 Leiter der Abteilung für das Fahrzeug-Außendesign war.

Seit 1. Februar 2008 war Kabaň neuer Chefdesigner bei Škoda Auto, wo er die Nachfolge von Jens Manske antrat, während Manske zurück zum Mutterkonzern Volkswagen wechselte. Er war hier maßgeblich am Design der Fahrzeuge Rapid (2012 und 2017), Octavia (2009, 2012 und 2017), Fabia (2010 und 2014), Superb (2013 und 2015) und Škoda Kodiaq (2017) beteiligt. Auch für diverse Fahrzeugstudien (Škoda VisionC, Škoda MissionL, Škoda Vision D, Škoda VisionS) war Kabaň verantwortlich.

Am 8. Februar 2017 wurde offiziell bestätigt, dass Kabaň neuer Chefdesigner bei BMW wird.[1]

PreiseBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. null auto motor und sport: Neue Designchefs bei BMW, BMW i und BMW M: Jozef Kaban und Domagoj Dukec übernehmen. In: auto motor und sport. (auto-motor-und-sport.de [abgerufen am 9. Februar 2017]).

WeblinksBearbeiten

  • Ankündigung über Wechsel zu Škoda auf carbodydesign.com (in Englisch).
  • Ankündigung über Wechsel zu Škoda auf cardesigns.com (in Englisch).