Jordan Sarrou

französischer Radrennfahrer

Jordan Sarrou (* 9. Dezember 1992 in Saint-Étienne) ist ein französischer Mountainbiker. 2020 wurde er Weltmeister in der Disziplin Cross Country (olympisch).

Jordan Sarrou Straßenradsport
Jordan Sarrou (2016)
Jordan Sarrou (2016)
Zur Person
Geburtsdatum 9. Dezember 1992
Nation FrankreichFrankreich Frankreich
Disziplin MTB
Körpergröße 180 cm
Renngewicht 67 kg
Zum Team
Aktuelles Team Specialized Racing
Funktion Fahrer
Internationale Team(s)
2012
2013
2014–2018
2019–2020
2021–
Lapierre International
Focus–Rotor–Coaching-system
BH-SR Suntour-KMC
Absolute–Absalon–BMC
Specialized Racing
Wichtigste Erfolge
MTB-Weltmeisterschaften
Jersey rainbow.svg XCO – 2020
Jersey rainbow.svg XCR – 2014, 2015, 2016, 2020, 2021
Letzte Aktualisierung: 25. August 2021

WerdegangBearbeiten

International trat Sarrou erstmals im Jahr 2009 in Erscheinung, als er nach dem Gewinn der nationalen Meisterschaften bei den Mountainbike-Weltmeisterschaften 2009 im Cross-Country-Rennen der Junioren an den Start ging, das Rennen jedoch nicht beenden konnte. Im Folgejahr beendete er das Rennen den 13. Platz. Im Jahr 2012 im Alter von 20 Jahren wurde er Französischer Meister in der U23 und gewann die Silbermedaille im Cross-Country-Staffelrennen (XCR) bei den Weltmeisterschaften 2012.

In seinem besten Jahr in der U23 wurde Sarrou 2014 Weltmeister, Europameister und Französischer Meister im Cross Country. Er gewann vier Rennen und die Gesamtwertung Cross-Country im U23-Mountainbike-Weltcup. Zudem wurde er erstmals Weltmeister und Europameister mit der französischen Cross-Country-Staffel.

In den Jahren 2014 und 2016 nahm Sarrou vereinzelt an Straßenrennen teil, seine beste Platzierung bei einem UCI-Rennen war ein dritter Rang bei der Ruota d’Oro 2014.

Auch seit dem Wechsel in die Elite gehört Sarrou zu den weltbesten Cross-Country-Fahrern. Die Saisons 2017 und 2020 beendete er jeweils auf Platz 2 der Cross-Country-Weltrangliste. Als festes Mitglied des französischen Teams gewann er weitere Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften im Cross-Country-Staffelrennen. Ein Einzelerfolg bei internationalen Meisterschaften oder im Mountainbike-Weltcup blieb ihm jedoch bis 2020 verwehrt, seine beste Einzelplatzierung im Weltcup war ein 3. Platz im Jahr 2019 in Albstadt.

Von 2019 bis 2020 für er im Team Absolute-Absalon-BMC von Olympiasieger Julien Absalon und wurde im Jahr 2020 überraschend Weltmeister im Cross-Country.[1] Zur Saison 2021 wechselte er zum Team Specialized Racing.

ErfolgeBearbeiten

2009
  •   Französischer Meister (Junioren) – XCO
2012
  •   Weltmeisterschaften – XCR
  •   Französischer Meister (U23) – XCO
2013
  •   Weltmeisterschaften – XCR
  •   Europameister (U23) – XCO
  • eine Erfolg U23-MTB-Weltcup
2014
  •   Weltmeister – XCR
  •   Weltmeisterschaften (U23) – XCO
  •   Europameister (U23) – XCO
  •   Europameister – XCR
  •   Französischer Meister (U23) – XCO
  • vier Erfolge U23-MTB-Weltcup
2015
  •   Weltmeister – XCR
2016
  •   Weltmeister – XCR
  •   Europameisterschaften – XCR
2017
  •   Weltmeisterschaften – XCR
2019
  •   Weltmeisterschaften – XCR
2020
  •   Weltmeister – XCO
  •   Weltmeister – XCR
  •   Europameisterschaften – XCR
  •   Französischer Meister – XCO
2021
  •   Weltmeister – XCR

WeblinksBearbeiten

Commons: Jordan Sarrou – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Sarrou erstmals Mountainbike-Weltmeister. rad-net.de, 10. Oktober 2020, abgerufen am 19. April 2021.