Hauptmenü öffnen

Joie Ray

US-amerikanischer Mittel- und Langstreckenläufer
Joie Ray (links) und Paavo Nurmi (rechts) mit dem US-Präsidenten Calvin Coolidge (Mitte), 1925

Joie William Ray (* 13. April 1894 in Kankakee; † 15. Mai 1978 in Benton Harbor) war ein US-amerikanischer Mittel- und Langstreckenläufer.

KarriereBearbeiten

1920 wurde er bei den Olympischen Spielen in Antwerpen Achter über 1500 m.

Beim Mannschaftsrennen über 3000 m der Olympischen Spiele 1924 in Paris kam er auf den 18. Platz. Obwohl er damit ein Streichresultat ablieferte, wurde er wie der Rest des US-Teams mit einer Bronzemedaille ausgezeichnet.

1928 wurde er Dritter beim Boston-Marathon und gewann das US-Ausscheidungsrennen für den Marathon der Olympischen Spiele in Amsterdam, bei dem er auf den fünften Platz kam. Er startete auch über 10.000 m und belegte den 14. Rang.

Achtmal wurde er US-Meister im Meilenlauf (1915, 1917–1923) und je einmal über 880 Yards (1919), über fünf Meilen (1916) und über 10.000 m (1928). In der Halle holte er je dreimal den nationalen Titel über 1000 Yards (1918–1920) und über zwei Meilen (1916, 1923, 1924).[1][2]

Joie Ray war von Beruf Taxifahrer und startete für den Illinois Athletic Club.

Persönliche BestzeitenBearbeiten

  • 800 m: 1:53,0 min, 1924
  • 1500 m (Halle): 3:57,0 min, 30. März 1920, New York City
  • 3000 m (Halle): 8:31,2 min, 1923
  • 1 Meile: 4:14,4 min, 13. September 1919, Philadelphia
  • 10.000 m: 31:28,4 min, 7. Juli 1928, Cambridge
  • Marathon: 2:34:14 h, 19. Mai 1928, Long Beach

WeblinksBearbeiten

  • Joie Ray in der Datenbank von Sports-Reference (englisch)
  • Eintrag in der Hall of Fame von USA Track & Field

FußnotenBearbeiten

  1. gbrathletics: United States Championships (Men 1876-1942)
  2. gbrathletics: United States Indoor Championships (Men)