Johnstown (Pennsylvania)

Stadt im US-Bundesstaat Pennsylvania

Johnstown ist eine Stadt im Cambria County im US-Bundesstaat Pennsylvania. Laut Volkszählung im Jahr 2010 hatte sie eine Einwohnerzahl von 20.978 auf einer Fläche von 15,8 km². Sie ist Teil des Rust Belt.

Johnstown
Luftbild von Johnstown
Luftbild von Johnstown
Lage in Pennsylvania
Johnstown (Pennsylvania)
Johnstown (40° 19′ 22″ N, 78° 55′ 15″W)
Johnstown
Basisdaten
Gründung: 1831
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Pennsylvania
County: Cambria County
Koordinaten: 40° 19′ N, 78° 55′ WKoordinaten: 40° 19′ N, 78° 55′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 19.195 (Stand: 2019)
Bevölkerungsdichte: 1.258 Einwohner je km2
Fläche: 15,78 km2 (ca. 6 mi²)
davon 15,26 km2 (ca. 6 mi²) Land
Höhe: 348 m
Postleitzahlen: 15901–15902, 15904–15907, 15909, 15915
Vorwahl: +1 814
FIPS: 42-38288
GNIS-ID: 1213975 1215025, 1213975
Website: cityofjohnstownpa.net
Bürgermeister: Frank Janakovic

GeschichteBearbeiten

Johnstown wurde im Jahr 1800 von dem deutsch-schweizerischen Einwanderer Joseph Johns (geb. Josef Schantz) als Conemaugh Old Town parzelliert. Die Siedlung war zunächst als Schantzstadt bekannt, wurde aber bald zu Johnstown anglisiert. Die Gemeinde wurde am 12. Januar 1831 als Conemaugh borough gegründet, aber am 14. April 1834 in Johnstown umbenannt. Von 1834 bis 1854 war die Stadt ein Hafen und wichtiger Umschlagplatz entlang des Pennsylvania Main Line Canal. Bis 1854 wurde der Kanaltransport mit der Fertigstellung der Pennsylvania Railroad überflüssig, die nun den ganzen Staat umspannte. Mit dem Aufkommen der Eisenbahnen beschleunigte sich das Wachstum der Stadt. Johnstown wurde eine Haltestelle an der Hauptstrecke der Pennsylvania Railroad und war mit der Baltimore und Ohio verbunden. Die Eisenbahnen sorgten für eine groß angelegte Erschließung des Mineralienreichtums der Region.

Eisen, Kohle und Stahl wurden schnell zum zentralen Wirtschaftsfaktor der Stadt Johnstown. Um 1860 war die Cambria Iron Company in Johnstown der führende Stahlproduzent in den Vereinigten Staaten und übertraf die Stahlgiganten in Pittsburgh und Cleveland. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde in Johnstown ein Großteil des Stacheldrahts der Nation hergestellt. Im frühen 20. Jahrhundert erreichte die Bevölkerung 67.000 Menschen. Die Jahre unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg markieren Johnstowns Höhepunkt als Stahlhersteller und -verarbeiter. Auf ihrem Höhepunkt bot die Stahlindustrie den Johnstownern mehr als 13.000 gut bezahlte Vollzeitarbeitsplätze. Ab den 1950er Jahren erlebte Johnstown allerdings eine Deindustrialisierung und einen langsamen Niedergang, aufgrund steigender in- und ausländischer Konkurrenz für seine Stahlindustrie. Bei der Volkszählung 2010 war die Bevölkerung der Stadt auf knapp 20.000 Einwohner gefallen.

DemografieBearbeiten

Nach einer Schätzung von 2019 leben in Johnstown 19.195 Menschen. Die Bevölkerung teilt sich im selben Jahr auf in 75,4 % Weiße, 15,4 % Afroamerikaner, 0,2 % amerikanische Ureinwohner, 0,1 % Asiaten und 8,2 % mit zwei oder mehr Ethnizitäten. Hispanics oder Latinos aller Ethnien machten 3,4 % der Bevölkerung von Johnstown aus. Das mittlere Haushaltseinkommen lag bei 24.561 US-Dollar und die Armutsquote bei 38,4 %.[1]

Bevölkerungsentwicklung
Bei den Daten handelt es sich um Volkszählungsergebnisse.
Jahr 1900 1910 1920 1930 1940 1950 1960 1970 1980 1990 2000 2010
Einwohner 35.936 55.482 67.327 66.993 66.668 63.232 53.949 42.476 35.496 28.134 23.906 20.978

WirtschaftBearbeiten

Ein Rückgang der Stahlproduktion reduzierte auch den Kohleabbau in Pennsylvania, der für die Wirtschaft von Johnstown wichtig war. 1982 sagte der dienstälteste Bürgermeister von Johnstown, Herbert Pfuhl Jr., dass die Einnahmen der Stadt infolge des Rückgangs um etwa 35 Prozent gesunken seien.

Später erholte sich die Wirtschaft von Johnstown etwas, vor allem dank des Gesundheitswesens und der Produktion von High-Tech Rüstungsgütern.

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Johnstown – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. U.S. Census Bureau QuickFacts: Johnstown city, Pennsylvania. Abgerufen am 20. Januar 2021 (englisch).