Hauptmenü öffnen
John Fetterman (2019)

John Fetterman (* 15. August 1969 in Reading, Pennsylvania) ist ein US-amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei und seit dem 15. Januar 2019 Vizegouverneur von Pennsylvania. Zuvor war er seit 2005 Bürgermeister der Gemeinde Braddock.

WerdegangBearbeiten

Ausbildung, Beruf und politisches EngagementBearbeiten

 
Fetterman bei einem Vortrag im Jahr 2009

Fetterman, der überwiegend in York aufwuchs, stammt aus einfachen Verhältnissen und studierte an der University of Connecticut Business Administration. Das Studium schloss er mit einem Master ab. Im Anschluss war er in der Versicherungsbranche tätig. Beeinflusst vom Unfalltod eines Freundes begann er sich sozial zu engagieren, so kümmerte er sich im Rahmen eines sozialen Projekts um einen aidskranken Jungen, dessen Vater frühzeitig starb. Später zog Fetterman in die Gemeinde Braddock, einem Vorort von Pittsburgh (Allegheny County). Dort engagierte er sich im Rahmen einer Vollzeitstelle für Jugendliche mit problematischem Hintergrund. Auch für andere junge Menschen vor Ort wurde er zur Anlaufstelle, beispielsweise half er ihnen bei der Suche nach einem Arbeitsplatz. Im Jahr 2005 kandidierte der Demokrat erfolgreich für den Posten des Bürgermeisters der 2000-Einwohner-Gemeinde. Diese Wahl gewann er mit einem Vorsprung von einer einzigen Stimme. 2009, 2013 und 2017 wurde er für jeweils weitere vier Jahre wiedergewählt. Auch als Bürgermeister legte Fetterman seinen Schwerpunkt unter anderem auf die lokale Jugendförderung. In Zusammenarbeit mit überregionalen Non-Profit-Organisationen gelang es ihm zudem, im Namen der Stadt durch den Ankauf von Immobilien günstigen Wohnraum zu schaffen.[1]

Senatskandidatur 2016Bearbeiten

Seine Arbeit als Bürgermeister brachte Fetterman zunehmend Bekanntheit über die Stadtgrenzen hinaus ein. Im Jahr 2016 kandidierte er vergeblich bei der demokratischen Vorwahl für einen Sitz im Senat der Vereinigten Staaten. Dennoch wurde sein Abschneiden mit 20 % der Stimmen gegenüber weitaus bekannteren Bewerbern als Achtungserfolg gewertet. In seinem Wahlkampf konzentrierte sich Fetterman vor allem auf eine gerechtere Vermögensverteilung, die Bekämpfung von Lobbyismus und liberale gesellschaftliche Werte. Während des Vorwahlkampfes zur Präsidentschaftswahl 2016 unterstützte er Bernie Sanders.[2]

Kandidatur als Vizegouverneur 2018Bearbeiten

Im November 2017 erklärte er seine Kandidatur für das Amt des Vizegouverneurs von Pennsylvania bei den demokratischen Vorwahlen. Während seiner Kampagne wurde Fetterman vor allem vom linken Parteiflügel der Demokraten und vielen jungen Menschen unterstützt. Zusätzlich erhielt er auch eine Wahlempfehlung von prominenten Persönlichkeiten wie dem früheren Gouverneur Ed Rendell und Senator Bernie Sanders aus Vermont. Bei der Primary am 15. Mai 2018 setzte sich Fetterman gegen vier Mitbewerber mit 38 % der Stimmen überraschend klar durch. Insbesondere im westlichen Teil des Bundesstaates konnte er viele demokratische Wähler überzeugen. Unter anderen besiegte er den amtierenden Vizegouverneur Mike Stack, der mit etwas über 16 % der Stimmen nur den vierten Platz erreichte. Stack war zuletzt durch eine Reihe von Kontroversen unter Druck geraten und hatte sich auch mit Gouverneur Tom Wolf überworfen. Während seiner Wahlkampagne verzichtete Fetterman jedoch auf direkte Angriffe gegen seine Kontrahenten und fokussierte sich auf seine politischen Ziele. Mit seinem Sieg bei der Vorwahl trat Fetterman als Running Mate von Gouverneur Wolf bei der eigentlichen Wahl am 6. November 2018 gegen das republikanische Duo aus Scott Wagner und Jeff Bartos an. Wolf wurde am selben Tag ohne Gegenkandidat von seiner Partei nominiert (die parteiinternen Vorwahlen für den Gouverneur und seinen Stellvertreter finden in Pennsylvania getrennt statt, während bei der Hauptwahl beide nur als ticket gemeinsam wählbar sind). Fettermans überraschend deutlicher Sieg fand überregionale Beachtung in den US-Medien; einige Pressestimmen beschrieben ihn bereits als „rising star“ der Demokraten, der bei der Arbeiterklasse im Mittleren Westen und dem sogenannten Rost-Gürtel punkten könne. Insbesondere jene Gruppe an weißen Arbeitern hatte den Demokraten im Zuge der Präsidentschaftswahl 2016 den Rücken gekehrt und für Donald Trump gestimmt (andererseits gilt Fetterman auch unter Afroamerikanern in Braddock als sehr beliebt). Gouverneur Wolf gratulierte Fetterman zu seinem Erfolg und erklärte, er freue sich auf die Zusammenarbeit mit ihm.[3][4]

Bei der Gouverneurswahl am 6. November 2018 gewannen Wolf und Fetterman mit mehr als 57 % der Stimmen deutlich.

Vizegouverneur von PennsylvaniaBearbeiten

 
John Fetterman bei der Eidesleistung zum Vizegouverneur im Plenum des Senats von Pennsylvania am 15. Januar 2019
 
John Fetterman mit seiner Frau Gisele (rechts), Gouverneur Tom Wolf (Mitte links) und dessen Frau Frances (links) im Januar 2019

John Fetterman wurde am 15. Januar 2019 zum Vizegouverneur von Pennsylvania vereidigt. Am selben Tag trat auch Gouverneur Tom Wolf seine zweite Amtszeit als Regierungschef des Bundesstaates an. Als Vizegouverneur ist Fetterman Stellvertreter des Gouverneur und kraft seines Amtes Präsident des Senats von Pennsylvania. Dort hat er aber nur im Falle eines Patts das Stimmrecht.

Politische EinordnungBearbeiten

Fetterman ist dem linken Flügel der Demokratischen Partei zuzuordnen und bezeichnet sich selbst als Progressiver. Nach eigener Aussage legt er seinen Schwerpunkt vor allem auf die Besserstellung von Arbeitern und Angestellten sowie einen stärkeren Fokus der Politik auf den ländlichen Raum. Dieser sei in den vergangenen Jahrzehnten vernachlässigt worden, womit auch der Erfolg Donald Trumps im Rust Belt zu begründen sei. Diese Wählergruppen möchte Fetterman wieder an die Demokraten binden. Zu seinen zentralen Themen gehört auch die Forderung nach einer ausgewogeneren Steuerpolitik, bei der untere und mittlere Einkommen entlastet und Wohlhabendere höher besteuert werden sollen. Zudem spricht er sich für eine Anhebung des Mindestlohns auf 15 US-Dollar pro Stunde aus. Diesen hatte auch Gouverneur Tom Wolf bislang gefordert, war aber in der Umsetzung an der republikanischen Mehrheit in der General Assembly gescheitert. Im Bereich der Gesundheitspolitik fordert Fetterman die Einführung einer allgemeinen Krankenversicherung, die allen Bürgern Versicherungsschutz garantieren soll (beispielsweise durch eine Ausweitung von Medicaid auf alle Bürger). In gesellschaftspolitischen Fragen vertritt Fetterman liberale Positionen: So befürwortet er die gleichgeschlechtliche Ehe und die Möglichkeit, dass nicht straffällig gewordene illegal Eingewanderte eine dauerhaftes Bleiberecht in den USA und die US-Staatsbürgerschaft erhalten können. Insbesondere jene, die als Kinder mit ihren Eltern illegal in die USA eingewandert sind, sollen dauerhaft im Land bleiben können (siehe DACA). Darüber hinaus fordert er ein Ende des „Krieges gegen die Drogen“ (War on drugs), den er für gescheitert hält. Gesetzliche Maßnahmen sollen zudem Minderheiten wie Afroamerikaner besser gegen jede Art von Diskriminierung schützen.[4][5]

PrivatesBearbeiten

John Fetterman ist verheiratet und hat drei Kinder. Seine Frau Gisele ist die Tochter von brasilianischen Einwanderern und kam als Kind mit ihren Eltern illegal in die USA. Mit seiner Familie lebt er in einem umgebauten Fabrikgebäude in Braddock, auf dessen Wohnfläche sich früher eine Werkstatt befand. Äußerlich fällt Fetterman durch seine überdurchschnittliche Körpergröße von 203 cm und eine Tätowierung am Arm mit der Nummer 15104, der Postleitzahl von Braddock, auf. Außerdem trägt er meist ein schwarzes Hemd und eine Jeanshose. Im Vorfeld seiner Wahl zum Vizegouverneur werde er jedoch einen formaleren Kleidungsstil pflegen, erklärte Fetterman für den Fall seiner Wahl.[6][7]

WeblinksBearbeiten

  Commons: John Fetterman – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Reinventing a town, Albright Reporter (englisch)
  2. Braddock mayor John Fetterman campaigns as Senate candidate for change, Times Leader, 28. Januar 2016 (englisch)
  3. Mayor John Fetterman wins Pa. Democratic primary for lieutenant governor, Philly.com, 16. Mai 2018 (englisch)
  4. a b John Fetterman: Pennsylvania Democrats’ tattooed rising star, explained, Vox, 16. Mai 2018 (englisch)
  5. Why I'm running, Wahlkampf-Website von John Fetterman (englisch)
  6. The tattoos are not the most interesting thing about this mayor, CNN, 23. November 2015 (englisch)
  7. Get to know John, Wahlkampf-Website von John Fetterman (englisch)