Running Mate

Mitkandidat bzw. Stellvertreter, der neben dem eigentlichen Kandidaten kandidiert

Als Running Mate wird in den Vereinigten Staaten und anderen englischsprachigen Ländern eine Person bezeichnet, die als Mitkandidat für ein Stellvertreteramt bei einer Wahl für ein hohes Staatsamt an der Seite des eigentlichen Kandidaten kandidiert. Der Begriff wird in erster Linie für den Kandidaten für das Amt des Vizepräsidenten der Vereinigten Staaten verwendet, der als Running Mate des Präsidentschaftskandidaten bezeichnet wird. Auf der Ebene der Bundesstaaten wird auch ein Anwärter für das Amt des Vizegouverneurs häufig Running Mate genannt. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass Gouverneur und Vizegouverneur gemeinsam gewählt werden und nicht unabhängig voneinander (wie es in manchen Staaten praktiziert wird).

Der demokratische Präsidentschaftskandidat Barack Obama stellt im Juli 2008 Joe Biden (vorne) als seinen Running Mate vor

WeblinksBearbeiten