Józef Guzdek

polnischer Geistlicher, Militärbischof der polnischen Streitkräfte
Józef Guzdek, Militärbischof von Polen seit 2010

Józef Guzdek (* 18. März 1956 in Wadowice) ist katholischer Militärbischof der Polnischen Streitkräfte.

LebenBearbeiten

 
Wappen von Militärbischof Guzdek

Er besuchte das Gymnasium seiner Heimatstadt und trat 1975 in das Priesterseminar in Krakau ein. Die Priesterweihe empfing er am 17. Mai 1981 durch Kardinal Franciszek Macharski, den Erzbischof von Krakau. Nach seiner Tätigkeit in der Gemeindepastoral wurde er 1994 Präfekt des Priesterseminars in Krakau. 1998 promovierte er in Theologie an der Päpstlichen Akademie für Theologie Krakau. Am 11. September 2001 wurde er Rektor des Priesterseminars in Krakau.

Am 14. August 2004 ernannte ihn Papst Johannes Paul II. zum Weihbischof in Krakau und zum Titularbischof von Treba. Die Bischofsweihe erhielt er am 15. September 2004 ebenfalls von Kardinal Macharski. Mitkonsekratoren waren der Apostolischer Nuntius in Polen, Józef Kowalczyk und der Kurienbischof und Präfekt des Päpstlichen Hauses, Stanisław Dziwisz.

Sein Wahlspruch lautet „In Te Domine speravi“, „Auf dich, o Herr, habe ich meine Hoffnung gesetzt“.

Von 2004 bis 2005 war er Generalvikar des Kardinals Macharski und anschließend von 2005 bis 2010 Generalvikar des Kardinals Dziwisz im Erzbistum Krakau.

Am 4. Dezember 2010 ernannte Papst Benedikt XVI., Józef Guzdek zum Militärbischof der polnischen Streitkräfte als Nachfolger des beim Absturz der polnischen Präsidentenmaschine in Russland ums Leben gekommenen Bischofs Tadeusz Płoski.

In der Kommission für die Seelsorge in der polnischen Bischofskonferenz ist er Delegierter für die Seelsorge in der Polizei und verschiedener öffentlicher Einrichtungen.

WeblinksBearbeiten

Commons: Józef Guzdek – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
VorgängerAmtNachfolger
Tadeusz PłoskiMilitärbischof der polnischen Streitkräfte
seit 2010