ISS

Logo
Rechtsform A/S
ISIN DK0060542181
Gründung 1901 / 1973
Sitz Kopenhagen
Leitung Jeff Gravenhorst (CEO)
Mitarbeiterzahl 488.000(Stand:2017)[1]
Umsatz 10,73 Mrd. Euro (Stand:2017 (Holding))[1]
Branche Dienstleister
Website www.issworld.com

ISS A/S ist ein börsennotierter dänisches Dienstleistungskonzern mit Sitz in Kopenhagen. Das Unternehmen versteht sich als Generalunternehmer im Bereich Facilitymanagement, dem Unterhalt von Gebäuden und Anlagen. Weitere Dienstleistungen umfassen neben technischem Gebäudemanagement, Reinigung und Catering unter anderem Sicherheitsdienste sowie den Empfangs- und Telefonservice. Der Name ISS hatte seit der Firmengründung abwechselnde Bedeutungen und steht heute für „International Service System“. Das Unternehmen ist in 77 Ländern tätig.

GeschichteBearbeiten

Die Geschichte geht auf die Firma Kjøbenhavn-Frederiksberg Nattevagt zurück, ein kleines, im Jahr 1901 gegründetes Kopenhagener Wachdienst-Unternehmen. Dieses wurde 1918 in De forenede Vagtselskaber umbenannt, woraus 1934 ein Reinigungsunternehmen mit dem Namen Det Danske Rengøringsselskab (DDRS) entstand. 1968 wurde ein weiteres Unternehmen, die International Sanitary Systems (ISS) gegründet. Diese änderte ihren Namen im Jahre 1973 in International Service System und wurde gleichzeitig das Mutterhaus für ihre internationalen Akquisitionen.

Im Jahr 2005 wurde ISS von einem Konsortium aus den Finanzinvestoren EQT und Goldman Sachs Capital Partners für einen Preis von 470 DKK/ Aktie (30 Mrd. DKK) übernommen, mit dem Delisting wurde die Notierung an der Kopenhagener Börse eingestellt[2].

Mitte 2011 gaben die britische G4S plc und ISS in einem gemeinsamen Interview mit dem damaligen G4S-CEO Nick Buckles und dem ISS-Präsidenten Jeff Gravenhorst die Übernahme der ISS für 5,2 Milliarden Britische Pfund durch die G4S bekannt. Dadurch wäre mit über einer Million Mitarbeitern und mit über 20 Mrd. Euro Umsatz das mit Abstand weltweit größte Unternehmen für Sicherheits- und Facility Management-Dienstleistungen entstanden. Die Übernahme wurde jedoch Anfang November 2011 abgesagt, da der G4S-Vorstand es versäumt hatte, vorab die Zustimmung der Anteilseigner des Unternehmens einzuholen und diese im Anschluss ihre Zustimmung verweigert hatten.[3]

Ein erneuter Börsengang wurde mehrmals verschoben, 2014 dann aber realisiert. Seit dem 13. März 2014 ist das Unternehmen wieder im NASDAQ notiert.[4]

DienstleistungenBearbeiten

  • Gebäudereinigung
    • Unterhaltsreinigung
    • Spezialreinigung
    • Waschraum-Service
    • Ventilations- und Lüftungsreinigung
  • Betriebliche Dienste
    • Empfang & Telefonservice
    • Aktenvernichtung
    • Sicherheitsdienste
    • Umzugsservice
    • Innenbegrünung
  • Liegenschaften-Service
    • Technischer Unterhalt
    • Gartenbau und -unterhalt
    • Winterdienst
    • Parkflächen-Service
    • Entsorgung
  • Industriewartung und Service
  • Kanal-, Straßen- und Tunnelunterhalt
  • Luftfahrtdienstleistungen
  • Integrale Facility-Services

WeblinksBearbeiten

Commons: Integrated Service Solutions – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b [1], abgerufen 12. Oktober 2015
  2. http://www.dk.issworld.com/presse/pressemeddelelser/Pages/redeg%C3%B8relse_fra_bestyrelsen_i_iss_as.aspx
  3. https://www.theguardian.com/business/2011/nov/01/g4s-iss-takeover-fails
  4. http://www.issworld.com/en/press/news/2014/03/13/iss-prices-its-initial-public-offering-at-dkk-160-per-offer-share