Hauptmenü öffnen
Ian Emes
Ian Emes stellt sich vor (englisch)

Ian Ronald Emes, gelegentlich falsch Ian Eames (* 17. August 1949 in Handsworth, Birmingham) ist ein britischer Animator und Regisseur, der vor allem durch seine Arbeit für die Band Pink Floyd bekannt wurde, die seine Zeichentrickfilme als Hintergrundprojektionen bei ihren Shows verwendeten und als Bonusmaterial ihrer DVDs beigaben.[1][2][3]

LebenBearbeiten

Emes wuchs als Sohn des Polizisten Ronald Emes auf, der außerdem Trainer des olympischen Kanu-Teams war. Ian Emes besuchte die Marsh Hill Boys Technical School in Erdington, Birmingham und studierte in Bristol.[4] Sein erstes Werk French Windows begann er als Student am Birmingham College of Art[1] und beendete es, als er arbeitslos war. Er unterlegte den Zeichentrickfilm mit One of These Days von Pink Floyd. Nachdem es in der Kunstgalerie Ikon Gallery gezeigt wurde, nahm es die Fernsehsendung The Old Grey Whistle Test ins Programm auf und Pink Floyd entdeckten das Video. Die Band lud Emes zu einer Privatvorführung ein und schlugen ihm dann vor, einen Film für den Bühnenhintergrund ihrer Show zu The Dark Side of the Moon zu drehen. Seine Animation zu Time wurde schließlich auf der Pulse-DVD (1995) veröffentlicht.[2] Er drehte außerdem einen Film für Roger Waters' The Wall: Live In Berlin (1990).

Seine Arbeit für Pink Floyd erregte die Aufmerksamkeit von Linda McCartney, die Emes darum bat, einen Clip zu WingsOriental Nightfish zu drehen.[5][6] Emes arbeitete außerdem für Mike Oldfield und Duran Duran.[7]

Für seinen Kurzfilm Goodie Two Shoes erhielt er 1984 einen BAFTA Award, Kategorie Bester Kurzfilm, sowie eine Oscar-Nominierung. Einen weiteren BAFTA Award erhielt er für die Kinderfernsehserie Bookaboo.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Lorne Jackson: The wild ideas of Birmingham film-maker Ian Emes. In: Birmingham Post. 6. August 2010. Abgerufen am 7. August 2010.
  2. a b Andy Mabbett: Pink Floyd – The Music and the Mystery. Omnibus,, London 2010, ISBN 978-1-84938-370-7.
  3. Ian Emes: Ian Emes Filmmaker and Artist. Archiviert vom Original am 8. Februar 2011.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ianemes.com Abgerufen am 21. Juli 2010.
  4. Interview given by Emes at Ikon, 18 August 2010
  5. MPL Music Publishing Inc. Archiviert vom Original am 13. Juli 2007.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mplcommunications.com Abgerufen am 8. Juli 2007.
  6. Oriental Nightfish (1978). BFI. Abgerufen am 8. Juli 2007.
  7. Ian Emes Retrospective: ‘Visual Mastermind behind The Dark Side of the Moon’ (12). In: Artsfest programme. Birmingham City Council. 2011. Archiviert vom Original am 24. März 2012.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.artsfest.org.uk Abgerufen am 7. September 2011.