Galaxie
IC 667
{{{Kartentext}}}
SDSS-Aufnahme
SDSS-Aufnahme
AladinLite
Sternbild Löwe
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 11h 06m 36,5s[1]
Deklination +15° 05′ 19″[1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ S0/a[1]
Helligkeit (visuell) 14,2 mag[2]
Helligkeit (B-Band) 15,2 mag[2]
Winkel­ausdehnung 0,3′ × 0,3′[2]
Flächen­helligkeit 11,4 mag/arcmin²[2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0.033040 ± 0.000153[1]
Radial­geschwin­digkeit (9905 ± 46) km/s[1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(439 ± 31) · 106 Lj
(134,6 ± 9,4) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung Stéphane Javelle
Entdeckungsdatum 15. Januar 1894
Katalogbezeichnungen
IC 667 • PGC 33603 • CGCG 095-111 NED01 • 2MASX J11063651+1505192 •

IC 667 ist eine linsenförmige Galaxie vom Hubble-Typ S0[2] im Sternbild Löwe auf der Ekliptik. Sie ist schätzungsweise 439 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt.

Das Objekt wurde am 15. Januar 1894 von dem französischen Astronomen Stéphane Javelle entdeckt.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e SEDS: IC 667
  3. Seligman