Galaxie
IC 674
{{{Kartentext}}}
SDSS-Aufnahme von IC 674[1]
SDSS-Aufnahme von IC 674[1]
AladinLite
Sternbild Großer Bär
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 11h 11m 06,363s[2]
Deklination +43° 37′ 58,82″[2]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ Sab[2][3]
Helligkeit (visuell) 13,4 mag[3]
Helligkeit (B-Band) 14,2 mag[3]
Winkel­ausdehnung 1,70′ × 0,7′[3]
Positionswinkel 120°[3]
Flächen­helligkeit 13,1 mag/arcmin²[3]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit isoliert[2]
Rotverschiebung 0.025104 ± 0.000037[2]
Radial­geschwin­digkeit (7526 ± 11) km/s[2]
Hubbledistanz
vrad / H0
(337 ± 23) · 106 Lj
(103,4 ± 7,2) Mpc [2]
Geschichte
Entdeckung Rudolf Spitaler
Entdeckungsdatum 24. Mai 1892
Katalogbezeichnungen
IC 674 • UGC 6221 • PGC 33982 • CGCG 213-031 • MCG +07-23-027 • 2MASX J11110633+4337587 • 2MASS J11110636+4337585 • WISEA J111106.36+433758.6 • SIP 429-1

IC 674 ist eine Spiralgalaxie vom Hubble-Typ Sab mit aktivem Galaxienkern im Sternbild Großer Bär am Nordsternhimmel. Sie ist schätzungsweise 337 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 170.000 Lichtjahren.

Das Objekt wurde am 24. Mai 1892 vom österreichischen Astronomen Rudolf Spitaler entdeckt.[4]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Aladin Lite
  2. a b c d e NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  3. a b c d e f SEDS: IC 674
  4. Seligman