Hauptmenü öffnen

Hexagames

ehemaliger deutscher Spieleverlag
Logo „Hexagames“

Hexagames war ein deutscher[1] Spieleverlag in Dreieich, der von 1982 bis 1992[2] existierte.

L. Hensley brachte 1982 gemeinsam mit Jürgen Hagedorn das von Hensley entwickelte Spiel Long Short heraus.[3] Hieraus entwickelte sich einer der bekanntesten deutschen Spieleverlage der 1980er.

Inhaber von Hexagames war anfangs L. Hensley,[4] eine Wort-/Bildmarke wurde 1982 beim Deutschen Patent- und Markenamt angemeldet.[5]

Nach der Insolvenz des Spieleverlags Bütehorn ca. 1982 nahm Hexagames mehrere Bütehorn-Spiele ins Programm.[6][7] Hagedorn schied 1988 bei Hexagames aus.[8] Joe Nikisch, der 1989[9] Abacusspiele gründet, war bis 1990[9] für die Produktpalette von Hexagames verantwortlich (Produktmanager).[8]

1989 wurde die Wort-/Bildmarke „Hexagames“ von der „F.A.N. Verlags-GmbH“ in Dreieich angemeldet.[10]

Nach der Auflösung von Hexagames 1992 übernahm der Berliner Spielehersteller Sala unter dem Label Salagames einige der Spiele ins Programm.[11] Auch Salagames verschwand nach ungefähr zwei Jahren wieder vom Markt.[12]

1994 wurden einige Hexagames-Spiele von Abacusspiele neu verlegt.[9]

1994 wurde die Wort-/Bildmarke „Hexagames“ von der „BOB Marketing & Sales GmbH“ in Langen angemeldet.[13] 1995 wurde Osiris[14], Karriere Poker wurde 1996[15] unter „Hexagames Verlag BOB Marketing & Sales GmbH“ vertrieben.

Inhaltsverzeichnis

AuszeichnungenBearbeiten

Mehrere Hexagames-Spiele erhielten verschiedene Auszeichnungen und kamen auch auf die Auswahlliste zum Spiel des Jahres:

Weitere bekannte SpieleBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Essen 2004 (Memento des Originals vom 27. Oktober 2007 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.spielbox.de bei spielbox.de
  2. Sumo Issue 8 von Mai 1992 bei gamecabinet.com (englisch)
  3. Die Hexagames-Story bei fairplay-online.de
  4. Denkste@1@2Vorlage:Toter Link/www.ludorium.at (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. bei ludorium.at
  5. Registernummer 1042478 beim Deutschen Patent- und Markenamt
  6. Bütehorn bei der Europäischen Spielesammler Gilde
  7. Hexagames in der Spieledatenbank Luding
  8. a b Hexagames bei spielphase.de
  9. a b c Abacus Spiele (Memento des Originals vom 23. Oktober 2010 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.spielarchiv.de bei spielarchiv.de
  10. Registernummer 1167278 beim Deutschen Patent- und Markenamt
  11. Dino bei gamesweplay.de
  12. Salagames in der Spieledatenbank Luding
  13. Registernummer 2074696 beim Deutschen Patent- und Markenamt
  14. Spielanleitung Osiris bei spielanleitung.com
  15. Spielanleitung Karriere Poker@1@2Vorlage:Toter Link/www.nsv.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (PDF; 2,2 MB) beim Nürnberger-Spielkarten-Verlag

WeblinksBearbeiten