Hauptmenü öffnen

Harald Gärtner

deutscher Fußballspieler

Harald Gärtner (* 30. November 1968 in Gießen) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und war von 2007 bis 2019 Geschäftsführer Sport und Kommunikation beim Zweitligisten FC Ingolstadt 04 Fussball GmbH. 

Harald Gärtner
Personalia
Name Harald Gärtner
Geburtstag 30. November 1968
Geburtsort GießenDeutschland
Größe 178 cm
Position Mittelfeld, Abwehr
Junioren
Jahre Station
TSF Heuchelheim
JSG Watzenborn/MTV Gießen
VfB Gießen
Eintracht Frankfurt
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
VfR 19 Limburg
SC Freiburg
0000–1992 SpVgg Bad Homburg
1992–1994 Fortuna Düsseldorf 26 (0)
1994–1996 SV Meppen 22 (0)
1996–2000 Hannover 96 59 (4)
2000 FC Admira Wacker Mödling 4 (0)
2001 SSV Jahn Regensburg 12 (0)
2001–2002 SV Darmstadt 98 4 (0)
2002–2003 SC Waldgirmes 18 (1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

KarriereBearbeiten

VereineBearbeiten

Als aktiver Spieler spielte Harald Gärtner in der 2. Bundesliga für Fortuna Düsseldorf, den SV Meppen und Hannover 96. 2001 wechselte der Mittelfeld- und Abwehrspieler, der als Jugendlicher für Eintracht Frankfurt spielte, nach Österreich in die 1. Bundesliga zu Admira Wacker Mödling. Danach wechselte er in die Regionalliga Süd zum SSV Jahn Regensburg und zum Abschluss seiner Profikarriere zum SV Darmstadt 98.

SportfunktionärBearbeiten

Nach dem Ende seiner aktiven Laufbahn war Harald Gärtner zunächst als Co-Trainer beim FC St. Pauli und als Sportdirektor bei den Sportfreunden Siegen tätig. Zu Beginn der Saison 2007/2008 wechselte er als Sportdirektor zum FC Ingolstadt 04 e.V., mit dem ihm auf Anhieb der Aufstieg in die 2. Bundesliga gelang. Im November 2007 trat Gärtner im Rahmen der von ihm mit initiierten Ausgliederung des Profiteams und der Nachwuchsleistungsmannschaften in die FC Ingolstadt 04 Fussball GmbH den Posten des Geschäftsführers Sport, Kommunikation, Marketing und Finanzen an. Zeitgleich gründete er 2007 die FC Ingolstadt Stadionbetreiber GmbH. Seitdem ist er bis heute einer der beiden Geschäftsführer. Zu seinen Hauptaufgaben gehörte neben der Verantwortung der sportlichen Entwicklung des FC Ingolstadt 04 auch die Neu-Strukturierung des Gesamt-Vereins. Damit verbunden war der Aufbau des Nachwuchsleistungszentrums, einer Scoutingabteilung, der Audi Schanzer Fussballschule (mittlerweile größte Fußballschule Deutschlands) und der Neubau des 2010 eröffneten Stadions Audi Sportpark. Im Zuge einer von Gärtner vorangetriebenen Umstrukturierung wurden zu Beginn der Saison 2009/2010 die Ressorts der Geschäftsführer aufgeteilt. Harald Gärtner begleitet seitdem die Bereiche Sport und Kommunikation.

Die „Schanzer“ wurden in der Saison 2014/2015 Meister in der 2. Bundesliga und schlossen als Aufsteiger in der Bundesliga die erste Saison mit dem elften Platz ab.

Harald Gärtners Vertrag lief bis zum 30. Juni 2020, aber am 28. März 2019 trennten sich der Verein und Gärtner mit sofortiger Wirkung einvernehmlich.[1]

ErfolgeBearbeiten

Als SportfunktionärBearbeiten

Als SpielerBearbeiten

  • Aufstieg mit Hannover 96 in die 2. Bundesliga
  • Aufstieg mit Fortuna Düsseldorf in die 2. Bundesliga
  • Deutscher Amateur-Länderpokalsieger mit der Hessischen U 23-Auswahl

SonstigesBearbeiten

Harald Gärtner hat sein Abitur, eine Ausbildung als Verwaltungsfachangestellter und eine Ausbildung zum Sportmanager erfolgreich abgeschlossen, außerdem ist er Inhaber der UEFA DFB-A-Lizenz.

EinsätzeBearbeiten

  • 2. Bundesliga 64 Spiele 0 Tore
  • Regionalliga 16 Spiele 0 Tore

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Harald Gärtner verlässt FCI mit sofortiger Wirkung. fcingolstadt.de, 28. März 2019, abgerufen am 28. März 2019.