Hauptmenü öffnen

Bahnhof Darmstadt Süd

Bahnhof in Deutschland
(Weitergeleitet von Haltepunkt Bessungen)

Der Bahnhof Darmstadt Süd liegt an der Main-Neckar-Eisenbahn in Darmstadt. Der ehemalige Durchgangsbahnhof wurde mittlerweile zum Haltepunkt umgewandelt. Das Empfangsgebäude ist ein Kulturdenkmal nach dem Hessischen Denkmalschutzgesetz.

Darmstadt Süd
Darmstadt-Bahnhof-Sued2.jpg
Empfangsgebäude (Straßenseite)
Daten
Betriebsstellenart Haltepunkt
Bahnsteiggleise 2
Abkürzung FDS
IBNR 8001377
Kategorie 5
Eröffnung 1912
Architektonische Daten
Architekt Friedrich Mettegang
Lage
Stadt/Gemeinde Darmstadt
Land Hessen
Staat Deutschland
Koordinaten 49° 51′ 20″ N, 8° 38′ 12″ OKoordinaten: 49° 51′ 20″ N, 8° 38′ 12″ O
Eisenbahnstrecken
Bahnhöfe in Hessen

Darmstädter Südbahnhof (Gleisseite)

GeschichteBearbeiten

Erster BahnhofBearbeiten

Der erste Bahnhof entstand an der ursprünglichen Trasse der Main-Neckar-Bahn, an der Ecke Donnersbergring und Bessunger Straße. Am 15. Oktober 1879 wurde er unter der Bezeichnung Bessungen in Betrieb genommen und am 27. November 1902 in Darmstadt Süd umbezeichnet. Er diente dem Personen- und Güterverkehr.

Zweiter BahnhofBearbeiten

Mit dem Neubau des Darmstädter Hauptbahnhofs mussten auch die zuführenden Strecken nach Westen verschoben und tiefer gelegt werden. Der Bahnhof erhielt seinen heutigen Standort und wurde neu errichtet. Eröffnet wurde der neue Bahnhof zusammen mit dem Hauptbahnhof und dem Bahnhof Darmstadt Nord am 28. April 1912. Der planmäßige Verkehr nutzte ihn ab dem 1. Mai 1912.[1]

Während des Ersten Weltkriegs wurde der Gepäck-, Expressgut- und Eisenbahnpaketverkehr im Haltepunkt Darmstadt Süd eingestellt.[2]

Zum 1. Januar 2008 erwarb der britische Immobilieninvestor Patron Capital das Empfangsgebäude im Paket mit anderen Bahnhofsgebäuden.[3]

ArchitekturBearbeiten

Der Entwurf zum neuen Südbahnhof im Klassizismus und Heimatstil stammt vom Baurat der Eisenbahndirektion Mainz, Friedrich Mettegang. Das kubische Gebäude besitzt eine verputzte Fassade und Fenster mit liegenden Sprossen und Klappläden. Ein Balkon auf vier quadratischen Säulen stehend weist die Straßenfront auf. Den oberen Gebäudeabschluss bildet ein Walmdach, das auf der Ostseite eine breite, abgewalmte Fledermausgaube mit mittiger Runduhr zeigt. Die Gauben haben eine Holzverkleidung, die durch Kassetten- und Rautenmotive sowie gedrehte Rundsäulen dekoriert ist.

Verkehrliche BedeutungBearbeiten

Am Haltepunkt halten Züge der Regionalbahnlinien RB 67 und RB 68. Seit dem Fahrplanwechsel 2011/2012 am 11. Dezember 2011 ist der Südbahnhof auch Haltepunkt für die am Darmstädter Hauptbahnhof beginnende Pfungstadtbahn (RB 66). Diese fährt im Berufsverkehr, nach Halt im Darmstädter Hauptbahnhof, weiter nach Groß-Umstadt Wiebelsbach /Erbach als RB 81 bzw. RE 80.

Linie Strecke Takt
RB 66 Darmstadt – Darmstadt Süd – Darmstadt-Eberstadt – Pfungstadt (- teilweise weiter als RB81/RE80 nach Groß-Umstadt Wiebelsb./Erbach) 60 min
RB 67 Frankfurt (Main) – Darmstadt – Darmstadt Süd – Bensheim – Weinheim (Bergstr) – Neu-Edingen/Friedrichsfeld – Mannheim ein Zugpaar (Mo–Fr)
RB 68 Frankfurt (Main) – Darmstadt – Darmstadt Süd – Bensheim – Weinheim (Bergstr) – Neu-Edingen/Friedrichsfeld – Heidelberg – (Wiesloch-Walldorf) 60 min

Linien
Darmstadt-Eberstadt   RB 67/RB 68
Main-Neckar-Eisenbahn
Darmstadt Hbf
Darmstadt-Eberstadt   RB 66
Pfungstadtbahn
Darmstadt Hbf

Der Südbahnhof besitzt außerdem Haltestellen der Buslinien H (Darmstadt Anne-Frank-Straße – Darmstadt Alfred-Messel-Weg bzw. Kranichstein Kesselhutweg) sowie R (Darmstadt Böllenfalltor – Darmstadt Nordbahnhof) der HEAG mobilo.

LiteraturBearbeiten

  • Stadt Darmstadt. Kulturdenkmäler in Hessen. Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, hrsg. vom Landesamt für Denkmalpflege Hessen, Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsges., Braunschweig 1994, ISBN 3-528-06249-5, S. 450.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Eisenbahndirektion Mainz (Hg.): Amtsblatt der Königlich Preußischen und Großherzoglich Hessischen Eisenbahndirektion in Mainz vom 16. März 1912, Nr. 14. Bekanntmachung Nr. 161, S. 82.
  2. Eisenbahndirektion Mainz (Hg.): Amtsblatt der Königlich Preußischen und Großherzoglich Hessischen Eisenbahndirektion in Mainz vom 30. Juni 1917, Nr. 35. Bekanntmachung Nr. 490, S. 209.
  3. Klaus Honold: Südbahnhof: Als Erstes wird das Dach repariert. Echo-Online 16. Februar 2010@1@2Vorlage:Toter Link/www.echo-online.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Bahnhof Darmstadt Süd – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien