Gmina Działoszyce

Die Gmina Działoszyce ist eine Stadt-und-Land-Gemeinde im Powiat Pińczowski der Woiwodschaft Heiligkreuz in Polen. Ihr Sitz ist die gleichnamige Stadt mit 926 Einwohnern (2016).

Gmina Działoszyce
Wappen der Gmina Działoszyce
Gmina Działoszyce (Polen)
Gmina Działoszyce (50° 21′ 54″ N, 20° 21′ 3″O)
Gmina Działoszyce
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Heiligkreuz
Powiat: Pińczowski
Geographische Lage: 50° 22′ N, 20° 21′ OKoordinaten: 50° 21′ 54″ N, 20° 21′ 3″ O
Höhe: 210 m n.p.m.
Einwohner: s. Gmina
Postleitzahl: 28-440
Telefonvorwahl: (+48) 41
Kfz-Kennzeichen: TPI
Wirtschaft und Verkehr
Straße: DW 768: JędrzejówSkalbmierz
Nächster int. Flughafen: Krakau-Balice
Gmina
Gminatyp: Stadt-und-Land-Gemeinde
Gminagliederung: 36 Schulzenämter
Fläche: 105,48 km²
Einwohner: 4950
(30. Jun. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 47 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 2608013
Verwaltung (Stand: 2007)
Bürgermeister: Zdzisław Leks
Adresse: ul. Skalbmierska 5
28-440 Działoszyce
Webpräsenz: www.dzialoszyce.pl



GeographieBearbeiten

Die Gemeinde grenzt im Süden an die Woiwodschaft Kleinpolen. Krakau liegt etwa 40 Kilometer südwestlich und Kielce 60 Kilometer nördlich. Zu den Gewässern gehört die Nidzica.

GliederungBearbeiten

Die Stadt-und-Land-Gemeinde Działoszyce verfügt über eine Fläche von 105,48 km², auf der etwa 5100 Menschen leben. Zur Gemeinde gehören, neben der Stadt selbst, 36 Dörfer mit Schulzenämtern:

Biedrzykowice, Bronocice, Bronów, Chmielów, Dębiany, Dębowiec, Dziekanowice, Dziewięczyce, Dzierążnia, Gaik, Iżykowice, Jakubowice, Januszowice, Jastrzębniki, Ksawerów, Kujawki, Kwaszyn, Lipówka, Marianów, Niewiatrowice, Opatkowice, Pierocice, Podrózie, Sancygniów, Stępocice, Sudół, Szczotkowice, Szyszczyce, Świerczyna, Teodorów, Wola Knyszyńska, Wolica, Wymysłów, Zagaje Dębiańskie und Zagórze.

VerkehrBearbeiten

Durch den Hauptort führt die Woiwodschaftsstraße DW 768, die von Skalbmierz im Südosten nach Jędrzejów im Norden führt. Der nächste internationale Flughafen ist Krakau-Balice in 50 Kilometer Entfernung.

WeblinksBearbeiten

Commons: Gmina Działoszyce – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of June 30, 2019. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF-Dateien; 0,99 MiB), abgerufen am 24. Dezember 2019.