Gianfranco Petris

italienischer Fußballspieler

Gianfranco Petris (* 30. August 1936 in Budoia; † 1. Juli 2018 in Trepalle, Livigno[1]) war ein italienischer Fußballspieler, er spielte auf der Position eines Flügelspielers.

Gianfranco Petris
Personalia
Geburtstag 30. August 1936
Geburtsort BudoiaItalien
Sterbedatum 1. Juli 2018
Sterbeort Trepalle, LivignoItalien
Position Flügelstürmer
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1954–1956 FC Treviso 40 (11)
1956–1958 US Triestina 63 (23)
1958–1964 AC Florenz 166 (43)
1964–1965 Lazio Rom 11 0(1)
1965–1966 Polisportiva Trani 23 0(2)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1958–1963 Italien 4 (1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Gianfranco Petris wechselte in der Saison 1956/57 zu US Triestina, hier gehörte er auf Anhieb zur Stammformation. Jedoch stieg der Verein am Ende der Saison in die Serie B ab, Petris blieb aber trotzdem bei Triestina. Am Ende der Saison 1957/58 wechselte er aber dann zum AC Florenz, wo er sich sofort in den Stammkader spielen konnte. In Florenz konnte Petris in der Folge große Erfolge feiern. In der Saison 1960/61 gewann Petris mit der Viola sowohl die Coppa Italia, als auch den Europapokal der Pokalsieger. Auch die folgende Spielzeit war sehr erfolgreich, Florenz belegte in der Serie A den ausgezeichneten 3. Platz und man erreichte im Europapokal der Pokalsieger erneut das Finale, wo man jedoch an Atlético Madrid scheiterte. In der Folge spielte Petris bis zur Saison 1964/65 in Florenz, ehe er zum Ligakonkurrenten Lazio Rom wechselte.

ErfolgeBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Livigno, è morto Gianfranco Petris Fu un astro del calcio italiano. In: laprovinciadisondrio.it. 3. Juli 2018, abgerufen am 6. Juli 2018 (italienisch).