Gerhard Prinzing

deutscher Skirennläufer

Gerhard Prinzing (* 22. April 1943 in Kranzegg; † 13. Oktober 2018 in Sonthofen[1]) war ein deutscher Skirennläufer und Olympiateilnehmer. Seine Schwester Christa Prinzing war ebenfalls alpine Rennläuferin. Beide starteten für den Skiclub Rettenberg.

Prinzing begann seine internationale Karriere 1961. Er war Teilnehmer an der Alpinen Skiweltmeisterschaft 1966 im chilenischen Portillo, dort belegte in der Abfahrt Platz 33 und im Riesenslalom Platz 37.[2] Er war ebenfalls bei den Olympischen Winterspielen 1968 in Grenoble am Start. Dort platzierte er sich in der Abfahrt auf dem siebten Rang und erzielte damit sein international bedeutendstes Ergebnis, im Riesenslalom schied er aus. Im selben Jahr war er Deutscher Meister in der Kombination. Prinzing war außerdem in seiner Laufbahn siebenmal deutscher Vizemeister. Er beendete seine Laufbahn 1971.[2] Später betrieb er im Skigebiet Kranzegg Skiliftanlagen in Verbindung mit einer Skischule.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Traueranzeige. In: trauer-im-allgaeu.de. 27. Oktober 2018, abgerufen am 29. Oktober 2018.
  2. a b Skiclub Rettenberg – Chronik. skiclub-rettenberg.de. 2006. Abgerufen am 12. März 2014.