Georges C. Stilly

griechisch-russischer Kameramann

Georges C. Stilly, auch Georg Stilianudis, geboren als Jurij Konstantinovič Stylianudis (* 16. Februarjul./ 29. Februar 1904greg. in Odessa; † 19. Februar 1993 in Baden AG) war ein griechisch-russischer Kameramann und Filmproduzent.

LebenBearbeiten

Stilly war der Sohn des Konstantin Stylianoudis, Bankdirektors, und der Lydia geb. Kondratiewa.

Nach dem Studium der Elektrotechnik und der Architektur in Sankt Petersburg leitete er die sowjetische Filmwochenschau. Er drehte mit Leonid Trauberg und Sergei Eisenstein und wurde vor allem im französischen und italienischen Film wegen seiner gekonnten Aussenaufnahmen verpflichtet.

Stefan Markus holte ihn 1940 in die Schweiz, wo er sich trotz fehlender Arbeitserlaubnis an mehreren Filmen beteiligte. Nach dem Krieg blieb Georges C. Stilly seinem Gastland treu und arbeitete erfolgreich mit Kurt Früh in den sogenannten Kleinbürgerfilmen zusammen.

Mit Zwei Bayern in Bonn begann seine Tätigkeit als Filmproduzent. Für die Top-Film produzierte er dann Blutige Seide, Heiße Spur Kairo-London, Der nächste Herr, dieselbe Dame, Zieh’ Dich aus, Puppe, Der Partyphotograph, Pudelnackt in Oberbayern und Hugo der Weiberschreck.

1929 heiratete er Vera Boukina.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten