Gennaro Costagliola

italienischer Ordensgeistlicher, Erzbischof von Chieti

Gennaro Costagliola C.M. (* 12. Januar 1850 in Neapel; † 15. Februar 1919 in Chieti) war Erzbischof von Chieti.

LebenBearbeiten

Costagliola trat dem Orden der Lazaristen bei und empfing am 26. Oktober 1875 die Priesterweihe. Für seinen Orden war er unter anderem als Superior in Casale Monferrato tätig.

Papst Leo XIII. ernannte ihn am 15. April 1901 zum Erzbischof von Chieti. Die Bischofsweihe spendete ihm sechs Tage später Lucido Maria Kardinal Parocchi, Sekretär des Heiligen Offiziums. Mitkonsekratoren waren Giustino Adami, Titularerzbischof von Caesarea Ponti, und Carlo Caputo, Prälat von Altamura-Gravina-Acquaviva delle Fonti. 1908[1] wurde in Chieti ein interdiözesanes Priesterseminar gegründet.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Geschichte des Seminars (italienisch)
VorgängerAmtNachfolger
Rocco Cocchia O.F.M. Cap.Erzbischof von Chieti
1901–1919
Nicola Monterisi