Hauptmenü öffnen

Geheimnisse des Herzens

Film von Montxo Armendáriz (1997)

Geheimnisse des Herzens (Originaltitel Secretos del corazón) ist ein spanisches Jugenddrama aus dem Jahr 1997 von Montxo Armendáriz. Der Film wurde auf der Oscarverleihung 1998 für einen Oscar in der Kategorie „Bester fremdsprachiger Film“ nominiert.

Filmdaten
Deutscher TitelGeheimnisse des Herzens
OriginaltitelSecretos del corazón
ProduktionslandSpanien, Frankreich, Portugal[1]
OriginalspracheSpanisch
Erscheinungsjahr1997
Länge105 Minuten
AltersfreigabeFSK 7[2]
Stab
RegieMontxo Armendáriz
DrehbuchMontxo Armendáriz
ProduktionAndres Santana
Imanol Uribe für Aiete/Ariane/D.M.U.B/Fabrica de Imagens/Largo do Contador
MusikBingen Mendizábal
KameraJavier Aguirresarobe
SchnittRori Sáinz de Rozas
Besetzung
  • Andoni Erburu: Javi
  • Álvaro Nagore: Juan
  • Silvia Munt: Mutter
  • Carmelo Gómez: Tío
  • Iñigo Garces: Carlos
  • Charo López: Tante Maria
  • Vicky Peña: Tante Rosa
  • Joan Valles: Abuelo
  • Joan Dalmau: Benito
  • Chete Lera: Ricardo
  • Manolo Monje: D. Bautista
  • José Maria Asin: D. Alejandro
  • Carlos Salaberri: Bedel
  • Iñaki Azcona: Monaguillo
  • Raquel Sanchís: Carmen
Chronologie

← Vorgänger
Robert Rylands' last journey

Nachfolger →
El Abuelo

HandlungBearbeiten

Javi ist neun Jahre alt und wächst mit seinem älteren Bruder Juan bei zwei unverheirateten Tanten in einer spanischen Kleinstadt auf, wo die Knaben auch zur Schule gehen. Die Kinder sehen ihre Mutter, die auf dem Land lebt, nur in ihren Ferien. Für Javi ist ein Zimmer in einem leerstehenden Haus, das ihm sein Bruder zeigt, von besonderem Interesse, da niemand es betreten darf und der Raum stets zugesperrt ist. Von Juan erfährt er, dass der gemeinsame Vater dort tot aufgefunden worden ist und seine Schreie an diesem Ort immer noch zu hören seien. Für Javi ein weiterer Grund, die Welt der Erwachsenen nicht zu durchschauen. Mit seinem Freund Carlos versucht er, nicht nur die Geheimnisse, die das Haus birgt, zu ergründen, sondern auch das Verhalten der Erwachsenen zu erforschen.

Auch andere Dinge machen dem Jungen zu schaffen. So wird er beispielsweise von einem älteren Jungen ziemlich rüde aufgeklärt, als seine Hündin und ein Schäferhund kopulieren, dass sie halt „vögeln“ würden. Was das Wort bedeutet, ist ihm allerdings nicht wirklich klar.

ProduktionsnotizenBearbeiten

Gedreht wurde in Madrid, Navarra und Tudela im Süden der Region Navarra im Ebro-Tal in Spanien.

Der Film befand sich 1997 im Wettbewerb bei den Internationalen Filmfestspielen in Berlin und konnte den Filmpreis Der Blaue Engel gewinnen. In Spanien kam er am 19. März 1997 in die Kinos. In den USA hatte er seine Premiere unter dem Titel Secrets of the Heart beim Chicago International Film Festival.

SoundtrackBearbeiten

  • Muchata bonita (José Solá), gesungen von Entrique Guzmán
  • Lord You Made the Night Too Long (Sam Lewis, Victor Young), gesungen von Louis Armstrong[3]
  • Amar y vivir (Consuelo Veláquez), gesungen von Antonio Machín
  • Garbancito (Felipe Alcántara)
  • Dame Felicidad (Free Me)
  • Vamonos (José Alfredo Jiménez)

KritikBearbeiten

Die Filmdatenbank Filmernst sprach von einem faszinierende[m] Jugenddrama, das „in atmoshärisch dichten Bildern erzähl[e]“ und „gekonnt Elemente des Kinderfilms mit denen eines Mystery-Thrillers“ mische.[4]

Das Filmmagazin Cinema zog folgendes Fazit über die „zärtliche Kindheitsstudie des baskischen Vorzeigeregisseurs Montxo Armendáriz“ : „Neugier, Angst und Unschuld als pure Poesie“.

Kabel eins befand, dass es sich um einen „einfühlsame[n] Film“ handele, „der sich ganz auf die kindliche Vorstellungswelt seines Protagonisten ein[lasse], um die Geheimnisse und Nöte, aber auch die schönen Seiten der Kinheit einzufangen.“

Auszeichnungen (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Geheimnisse des Herzens Filmdaten bei filmernst.de
  2. Secretos del corazón (mit Filmtrailer) bei roman-film.de
  3. Geheimnisse des Herzens ofdb.de
  4. Geheimnisse des Herzens Filmdetails bei filmernst.de