Gauliga Niedersachsen 1940/41

Gauliga Niedersachsen 1940/41
Logo der Gauligen
Meister Hannover 96 (3)
Absteiger TuRa Gröpelingen, Hildesheimer SV 07
Mannschaften 2 × 6
Spiele 2 × 30  + 2 Play-off-Spiele
 (davon 62 gespielt)
Tore 346  (ø 5,58 pro Spiel)
Gauliga Niedersachsen 1939/40
Bezirksligen ↓
Spielorte der Gauliga Niedersachsen 1940/41 (Rot = Gruppe Nord; Blau = Gruppe Süd)

Die Gauliga Niedersachsen 1940/41 war die achte Spielzeit der Gauliga Niedersachsen des Deutschen Fußball-Bundes. Die Gauliga Niedersachsen wurde in dieser Saison erneut in zwei Gruppen zu je sechs Mannschaften eingeteilt. Die Sieger beider Gruppen trafen dann in zwei Finalspielen aufeinander. Bei diesen setzte sich Hannover 96 durch und wurde somit zum dritten Mal niedersächsischer Gaumeister. Hannover qualifizierten sich dadurch für die deutsche Fußballmeisterschaft 1940/41, bei der sie in einer Gruppe mit dem Schalke 04 und Borussia Fulda den zweiten Platz erreichten, welcher jedoch nicht zum Weiterkommen genügte.

Gruppe NordBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. VfL Osnabrück (M)  10  8  1  1 025:120 2,08 17:30
 2. SV Werder Bremen  10  5  2  3 031:150 2,07 12:80
 3. SpVgg Wilhelmshaven  10  5  1  4 034:230 1,48 11:90
 4. Schinkel 04  10  4  2  4 024:250 0,96 10:10
 5. ASV Blumenthal  10  2  2  6 018:310 0,58 06:14
 6. TuRa Gröpelingen (N)  10  2  0  8 020:460 0,43 04:16
  • Qualifiziert für Finalspiele
  • Absteiger in die Bezirksliga
  • (M) Titelverteidiger
    (N) Aufsteiger aus der Bezirksliga

    Gruppe SüdBearbeiten

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
     1. Hannover 96  10  9  0  1 048:130 3,69 18:20
     2. Eintracht Braunschweig  10  8  1  1 048:120 4,00 17:30
     3. SV Arminia Hannover  10  5  0  5 021:310 0,68 10:10
     4. SV Linden 07  10  4  1  5 034:320 1,06 09:11
     5. 1. SC Göttingen 05 (N)  10  2  0  8 014:420 0,33 04:16
     6. Hildesheimer SV 07  10  1  0  9 023:580 0,40 02:18
  • Qualifiziert für Finalspiele
  • Absteiger in die Bezirksliga
  • (N) Aufsteiger aus der Bezirksliga

    Finalspiele GaumeisterschaftBearbeiten

    Gesamt Hinspiel Rückspiel
    VfL Osnabrück  
    (Sieger Gruppe Nord)
    2:4    Hannover 96
    (Sieger Gruppe Süd)
    1:1 1:3
  • Gaumeister und Teilnehmer an der deutschen Fußballmeisterschaft 1940/41
  • AufstiegsrundeBearbeiten

    Gruppe NordBearbeiten

    Platz Verein Spiele Tore Quote Punkte
    1. TSV Osnabrück 4 21:40 5,25 7:1
    2. Bremer SV 4 13:80 1,63 5:3
    3. Germania Walsrode 4 04:26 0,15 0:8
  • Aufsteiger in die Gauliga Niedersachsen 1941/42
  • Gruppe SüdBearbeiten

    Platz Verein Spiele Tore Quote Punkte
    1. LSV Wolfenbüttel 4 11:30 3,67 8:0
    2. RSG Eintracht Hannover 4 10:14 0,71 4:4
    3. LSV Göttingen 4 03:70 0,43 0:8
  • Aufsteiger in die Gauliga Niedersachsen 1941/42
  • QuellenBearbeiten