Hauptmenü öffnen
Fynn Holpert
Fynn Holpert

Fynn Holpert
am 9. September in der Kölnarena

Spielerinformationen
Geburtstag 11. Januar 1967
Geburtsort Flensburg, Deutschland
Staatsbürgerschaft DeutscherDeutscher deutsch
Körpergröße 1,98 m
Spielposition Torwart
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein Karriere beendet
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
1982–1985 DeutschlandDeutschland TSB Flensburg
1985–1989 DeutschlandDeutschland THW Kiel
1989–1991 DeutschlandDeutschland TBV Lemgo
1991–1992 DeutschlandDeutschland TV Niederwürzbach
1992–1994 DeutschlandDeutschland TuS Nettelstedt
1994–1998 DeutschlandDeutschland TBV Lemgo
Nationalmannschaft
Debüt am 21. November 1989
            gegen Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR
  Spiele (Tore)
DeutschlandDeutschland Deutschland 7 (0)

Stand: 23. November 2014

Fynn Holpert (* 11. Januar 1967 in Flensburg) ist ein ehemaliger deutscher Handballspieler und Handballfunktionär.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Als SpielerBearbeiten

Holpert spielte ab 1982 beim TSB Flensburg. 1985 wechselte der 1,98 Meter große Torwart zum THW Kiel, den er 1989 verließ und sich dem TBV Lemgo anschloss. Nachdem er in der Saison 1991/92 beim TV Niederwürzbach zwischen den Pfosten stand, spielte Holpert anschließend beim Zweitligisten TuS Nettelstedt. 1994 kehrte er nach Lemgo zurück und gewann in der Folge mit dem TBV 1995 und 1997 den DHB-Pokal, 1996 den Europapokal der Pokalsieger, sowie 1997 die Deutsche Meisterschaft und den DHB-Supercup.

Holpert bestritt neun Junioren- und elf Jugendländerspiele. Sein Debüt in der Deutschen A-Nationalmannschaft, für die er siebenmal spielte, gab er am 21. November 1989 gegen die Nationalmannschaft der DDR.

Als FunktionärBearbeiten

1998 beendete Holpert seine Spielerkarriere und wechselte ins Management des TBV Lemgo. In den folgenden Jahren gewann das Team den DHB-Supercup (1999, 2002, 2003), den DHB-Pokal (2002) und 2006 den EHF-Pokal. Von 2007 bis 2009 war Holpert Manager der SG Flensburg-Handewitt. Anschließend arbeitete er für die Heristo AG, den damaligen Hauptsponsor des TBV Lemgo.[1] Ab Februar 2011 war er dann, gemeinsam mit dem langjährigen Lemgoer Spieler Volker Zerbe, wieder Geschäftsführer beim TBV.[1] Als 2012 im Zusammenhang mit einem Immobiliengeschäft gegen Holpert wegen Verdacht auf versuchten Betrug und Urkundenfälschung ermittelt wurde,[2] trat er von seinem Posten als Geschäftsführer des TBV Lemgo zurück.[3] Im Mai 2013 endeten die Ermittlungen wegen erwiesener Unschuld mit einem Freispruch.[4]

PrivatesBearbeiten

Der gelernte Bankkaufmann ist verheiratet und hat eine Tochter. Sein Bruder Jan Holpert spielte ebenfalls in der Bundesliga.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b handball-world.com: Fynn Holpert ist zurück beim TBV vom 8. Februar 2011, abgerufen am 23. November 2014
  2. Erik Eggers, Michael Wulzinger: Handball: Luftschloss in Lemgo. In: Der Spiegel. 10. September 2012. Abgerufen am 23. November 2014.
  3. Lippische Landeszeitung: Lemgo entspricht dem Angebot von Geschäftsführer Fynn Holpert ihn von seinem Amt zu entbinden vom 13. September 2012
  4. Jörg Hagemann: Freispruch für Holpert in der Scheck-Affäre – Ex-TBV-Geschäftsführer rehabilitiert – Ermittlungen gegen Zerbe dauern an. In: Handballwoche. 28. Mai 2013. Abgerufen am 23. November 2014.