Fiesta (Film)

Film von 1995

Fiesta ist ein französischer Spielfilm aus dem Jahr 1995 nach einem Roman von José Luis de Vilallonga. Er behandelt die Erlebnisse eines sechzehnjährigen Jungen im Spanischen Bürgerkrieg.

Filmdaten
Deutscher TitelFiesta
OriginaltitelFiesta
ProduktionslandFrankreich
OriginalspracheFranzösisch
Erscheinungsjahr1995
Länge104 Minuten
Stab
RegiePierre Boutron
DrehbuchPierre Boutron
ProduktionMichel Chambat
MusikWim Mertens
KameraJavier Aguirresarobe
SchnittClaire Bez,
Jacques Witta
Besetzung

HandlungBearbeiten

Der junge Rafael wird von seinem Vater aus dem Internat geholt und einer Einheit zugeteilt, die in einem Kloster hinter der Front Erschießungen vornimmt. Dadurch soll er den Tod kennenlernen und vor seinem ersten Fronteinsatz abgehärtet werden. Der zum Gehorsam erzogene Rafael ist zunächst eifrig dabei, mit den Feinden des Faschismus kurzen Prozess zu machen, hinterfragt seine Tätigkeit mit der Zeit aber immer mehr. Als ein fünfzehnjähriges Mädchen – die Tochter eines gegnerischen Anführers – exekutiert werden soll, lässt er die Gefangene frei und wird daraufhin an die Front versetzt.

KritikBearbeiten

Der film-dienst befand: „In der Hauptrolle überzeugend gespieltes Drama, das schonungslos aufzeigt, welchen psychischen Belastungen die Teilnehmer des Bürgerkriegs ausgesetzt sind.“[1]

AuszeichnungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Fiesta. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins, abgerufen am 2. März 2017.Vorlage:LdiF/Wartung/Zugriff verwendet