Hauptmenü öffnen

Grégoire Colin

französischer Filmschauspieler

Grégoire Colin (* 27. Juli 1975 in Châtenay-Malabry in der Île-de-France) ist ein französischer Filmschauspieler. Colin wird gern für sehr ambivalente Charaktere besetzt und beeindruckt durch eine äußerst verhalten agierte körperliche Präsenz. Seit seinem 15. Lebensjahr (1990) hat Colin bis Anfang 2008 in etwa 40 Filmen mitgewirkt und wurde bereits früh, vor allem von Claire Denis, die mit ihm bis 2008 schon sieben Mal gearbeitet hat, in tragenden Rollen eingesetzt; seit 2005 erscheint er immer häufiger auch im Mainstream-Kino.

1996 wurde Colin beim Filmfestival von Locarno für seine Rolle in Nénette und Boni mit dem Spezialpreis ausgezeichnet; der Film erhielt außerdem den Goldenen Leoparden als bester Film. 1993 war Colin (für Olivier, Olivier, 1992) als „meistversprechender männlicher Darsteller“ für den César nominiert.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten