Hauptmenü öffnen

Die Fiat G.2 war ein Passagierflugzeug des italienischen Herstellers Fiat Aviazione, das von Giuseppe Gabrielli konstruiert wurde.

Fiat G.2
Fiatg2.jpg
Typ: Transportflugzeug
Entwurfsland:

Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien

Hersteller:

Fiat Aviazione

Erstflug: 1932
Stückzahl: 1

Geschichte und KonstruktionBearbeiten

Die G.2 war ein großer Schritt für den Fiat-Konzern, da es ihr erster freitragender Tiefdecker war. Die Maschine war bis auf die stoffbespannten Ruder vollständig metallbeplankt. Das Spornradfahrwerk war nicht einziehbar, jedoch verkleidet. Das Flugzeug wurde von drei Fiat A.60-Kolbenmotoren angetrieben, wobei einer im Bug und die beiden anderen an den Tragflächenvorderkanten montiert waren. Der Einbau verschiedener anderer Motoren wäre möglich gewesen. Die geschlossene Passagierkabine bot Platz für sechs Personen. Der Prototyp flog erstmals 1932. Obwohl die G.2 eine vielversprechende Konstruktion war, konnte sie nicht in Serie produziert werden. Die einzig gebaute Maschine wurde anfänglich von der Fluglinie Avio Linee Italiane auf der Strecke Turin – Mailand eingesetzt, dann an VARIG verkauft[1] und anschließend an die Fluggesellschaft ASA abgegeben, von der sie bis 1946 als Postflugzeug eingesetzt wurde.

VariantenBearbeiten

G.2
angetrieben von drei Vierzylinder-Reihenmotoren Fiat A.60 mit je 101 kW
G.2/2
geplante Variante, angetrieben von drei Vierzylinder-Reihenmotoren Alfa Romeo 110-1 mit je 89 kW
G.2/3
geplante Variante, angetrieben von drei Vierzylinder-Reihenmotoren de Havilland Gipsy Major mit je 89 kW
G.2.4
geplante Variante, angetrieben von drei Neunzylinder-Sternmotoren Fiat A.54 mit je 103 kW

Technische DatenBearbeiten

 
Dreiseitenansicht
Kenngröße Daten (G.2)[2]
Besatzung 1
Passagiere 6
Länge 11,89 m
Spannweite 18,01 m
Höhe 3,51 m
Flügelfläche 39 m²
Leermasse 1630 kg
max. Startmasse 2500 kg
Höchstgeschwindigkeit 235 km/h
Dienstgipfelhöhe 4200 m
Reichweite 700 km
Triebwerke 3 × Vierzylinder-Reihenmotoren Fiat A.60 mit je 135 PS (99 kW)

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • The Illustrated Encyclopedia of Aircraft (Part Work 1982–1985). Orbis Publishing, 1985, S. 1796.
  • Giorgio Apostolo: Fiat G.2 in Guida agli Aeroplani d’Italia dalle origini ad oggi. Arnoldo Mondadori Editore, Milano 1981, S. 111.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Fiat G.2 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. PP-VAM Fiat G.2 in Selections from the Ed Coates' Civil Aircraft Photograph Collection, abgerufen am 27. Juni 2013
  2. The Illustrated Encyclopedia of Aircraft (Part Work 1982–1985). Orbis Publishing, 1985, S. 1796.